Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Ab November verkauft Amazon seinen neuen Fire TV Stick 4K. Dieser beinhaltet neben Dolby Atmos sowohl Dolby Vision als auch HDR10+ und kommt mit Alexa-Sprachfernbedienung.

Amazon Fire TV Stick 4K
© Amazon.com

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft hat Amazon am gestrigen Mittwoch einen neuen Fire TV Stick 4K angekündigt. Man könnte nun fragen, warum es schon wieder einen neuen Streaming-Stick von Amazon braucht, doch in dem kleinen HDMI-Stecker steckt überraschend viel drin. Der Anbieter selbst spricht vom "stärksten“ Streaming-Media-Stick am Markt und übertreibt damit nicht. Als großes neues Feature eröffnet Amazon mit der neuen Alexa-Sprachfernbedienung, mit der sich nicht nur der Stick, sondern auch kompatible Fernseher, Soundbars oder Receiver steuern lassen.

Technologisches Maximum

Die eigentlichen Highlights stecken aber unter der kleinen Stick-Haube: Der Fire TV Stick 4K ist der erste, der Dolby Atmos unterstützt: Das 3D-Sound-Format bietet nicht nur Surround-Klang, sondern auch die Klangausgabe „von oben“ und ist bislang weitgehend größeren und vor allem teureren Geräten vorbehalten. Darüber hinaus unterstützt der Stick sowohl das dynamische HDR-Format Dolby Vision als auch dessen Konkurrenz-Format HDR10+. Bislang ist dies je nach Gerät meist eine Entweder-oder-Entscheidung. Ein neuer 1,7 GHz- Quad-Core-Prozessor sorgt dafür, dass die Formate auch flüssig dargestellt werden können. Für stotterfreies Streaming steckt eine Amazon zufolge neue Antennentechnologie samt leistungsstarkem 802.11ac-WLAN-Chip im Fire TV Stick.

Darüber hinaus bietet der Stick das Übliche: Zugang zu mehr als 9.000 Kanälen, Apps und Alexa Skills und Dutzenden Streaming-Diensten von Amazon Video über Netflix bis zu den Mediatheken der TV-Sender. Auch mit der neuen Generation schauen Sky-Nutzer allerdings wie zu erwarten in die Röhre.

Ab November zum Kampfpreis

Amazon wird den neuen Fire TV Stick 4K angesichts dessen, was er kann (bzw. was er können soll), zu einem echten Kampfpreis anbieten: Am dem 31. Oktober startet der Verkauf in den USA und Kanada für 49,99 US-Dollar. Deutsche Nutzer müssen sich ein wenig länger gedulden und ein wenig tiefer in die Tasche greifen: Der bereits vorbestellbare Stick wird bei uns ab dem 14. November verschickt und wird 59,99 Euro kosten. Für Dolby Atmos, Dolby Vision und HDR10+ ist das allerdings immer noch ein Schnäppchen. Der Praxis-Betrieb wird zeigen, ob der Stick seine großen Versprechen auch einhalten kann.

/ Geschrieben von Christoph Pech





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren