Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Innerhalb des Partnerprogramms „Made for Amazon“, können Hersteller nun zertifiziertes Zubehör für Amazon-Geräte verkaufen.

Amazon Echo Dot
Cathy Hargreaves/Shutterstock.com

Sicherheitshüllen für Smartphones, zusätzliche Fernbedienungen für Fernseher, Ladestationen für Bluetooth-Geräte – Hardware-Zubehör ist beliebt und verkauft sich gut und ist auch für Amazon-Geräte verfügbar, bislang allerdings in der Regel abseits von Amazon selbst. Um an dieser Stelle für eine gewisse Qualität zu sorgen, hat Amazon das Label „Made for Amazon“ ins Leben gerufen. Innerhalb dieses Partnerprogramms können Drittanbieter von Amazon zertifiziertes Zubehör für die Amazon-eigene Gerätekollektion direkt im Marktplatz des Online-Riesen anbieten.

Von der Hülle bis zur Wandhalterung

AFTVnews zufolge gab eine Job-Anzeige Hinweise auf das Projekt, weil Amazon nach einem Projektmanager eigens für das Partnerprogramm suchte. Die Anzeige ist mittlerweile verschwunden und auf Amazon sind die ersten Produkte aufgetaucht, die das Branding „Made for Amazon“ tragen. Vom Echo über den Fire TV bis hin zu den Fernbedienungen für die entsprechenden Geräte gibt es für fast alle Amazon-eigenen Technikprodukte bereits entsprechendes Zubehör.

Darunter finden sich einfache Erweiterungen, wie etwa eine Schutzhülle für die Fernbedienung des Fire TV, aber auch Zusatzgeräte, die tiefer mit der Amazon-eigenen Produktlinie verzahnt werden. So findet sich im Angebot etwa eine mobile Batteriestation für den Amazon Echo Plus, die den Lautsprecher durch einen versteckten Anschluss auf der Unterseite mit Energie versorgt und über eine bislang nicht genutzte Schraubenöffnung befestigt wird.

Enge Kooperation mit Partnern

Wirklich neu ist das Partnerprogramm eigentlich gar nicht. Schon vor zwei Jahren erschien eine MicroSD-Karte von SanDisk, die das Label „Made for Amazon“ trug. Seitdem wurde das Projekt aber offenbar nicht weiter verfolgt, bis nun gleich diverse Produkte auf dem Amazon-Marktplatz aufgetaucht sind, die offenbar von Amazon entsprechend zertifiziert wurden. Es muss sich dabei nicht zwangsläufig um exklusiv für Amazon hergestellte Artikel handeln. AFTVnews weist etwa auf den Echo Dot Shelf hin, der über einer Steckdose montiert wird und mit dem der Echo Dot quasi ohne Ladekabel auskommt und dauerhaft geladen wird. Ein anderes, identisches Produkt des Herstellers ist für den Konkurrenten Google Home Mini im Angebot.

Interessant ist darüber hinaus, dass die zertifizierten Partner bestimmte Amazon-Geräte offenbar schon vor dem eigentlichen Release bekommen, um ihr Zubehör darauf abzustimmen. Die Sicherheitshülle für die neue Alexa-Fernbedienung ist etwa seit dem 12. Oktober auf Amazon gelistet, die Fernbedienung selbst aber erst am 31. Oktober erschienen. Zudem weist die Nutzung von bislang ungenutzten Schraubenöffnungen und Anschlüssen darauf hin, dass Amazon schon bei der Produktion der Geräte Drittanbieter-Zubehör im Hinterkopf hatte.

/ Geschrieben von Christoph Pech





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren