Banner
Logo amazon Watchblog

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Amazon verpasst seinem Lieferservice Amazon Key einen neuen Anstrich. Neben einem neuen Namen erhält der Dienst viele zusätzliche Funktionen, wie beispielsweise die Zustellung in Garagen.

Amazon Key Garage
© Amazon

Als im Oktober 2017 Amazon seinen neuen Zustellservice Amazon Key vorstellte, gab es nicht nur viel Spott und Häme, ein Großteil glaubte auch an einen verspäteten Aprilscherz. Wer will schließlich freiwillig völlig fremde Menschen in die eigene Wohnung lassen, wenn man selber nicht zu Hause ist? Nach eigenen Angaben scheint die Lieferung per smartem Türschloss bei den Kunden dennoch gut anzukommen. „Es ist ein Service den unsere Kunden lieben und viel nutzen“, wird Rohit Shrivastava, Manager bei Amazon Key jetzt bei cnet zitiert. Grund genug für den Online-Riesen, dem Service jetzt ein paar neue Funktionen hinzufügen.

Aus Amazon Key wird Key by Amazon

Wie der US-Konzern jetzt selbst bekannt gab, erhält der Lieferservice einen neuen Namen und wird künftig unter der Bezeichnung „Key by Amazon“ laufen. Außerdem wird eine Reihe neuer Funktionen hinzugefügt. Wem der Gedanken von fremden Menschen in seinem Haus Unbehagen bereitet, kann künftig die Option „Key for Garage“ wählen und sich die Pakete in die Garage liefern lassen. Für Unternehmen in den USA wird es außerdem „Key for Business“ geben, welches den Zustellern erlaubt, in Büro- und Apartmentgebäude zu gelangen, ohne jedes Mal von den Angestellten hereingelassen werden zu müssen. Dieser Service wird aktuell bereits in einer Beta-Phase in mehreren Hundert Geschäftsimmobilien erprobt.

Zu guter Letzt wird die Integration mit Ring, dem Hersteller von Smart-Home-Technologien, ausgeweitet, sodass Amazon Key-Nutzer künftig ihr Türschloss bequem per Ring-App kontrollieren können. Das neue Feature soll bereits im aktuellen Quartal verfügbar gemacht werden und Nutzern erlauben, auch andere Dienstleister, wie Handwerker oder Hundesitter, in die Wohnung zu lassen.

/ Geschrieben von Corinna Flemming





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner