Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Es ist so weit: Nachdem Amazon im Oktober 2014 seine neueste Hardware, den Fire TV Stick, in den USA herausgebracht hat, soll der Start nun auch in Deutschland folgen. Dazu verschleudert das Unternehmen den Streaming-Stick zum Dumping-Preis – natürlich mit dem Ziel, neue Prime-Kunden zu gewinnen und Bestandskunden noch fester zu binden.

Screenshot Amazon Fire TV Stick
Screenshot Amazon Fire TV Stick © Amazon

Bereits im Herbst 2014 hat Amazon sein neuestes Technik-Highlight vorgestellt, das seitdem in den USA erhältlich ist. Der sogenannte Fire TV Stick gilt als abgespeckte Variante des Fire TV: Dabei handelt es sich um einen HDMI-Stick, der an moderne Fernsehgeräte angestöpselt wird und dann via WLAN-Verbindung Filme und Serien, Musik, Fotos, Spiele uns sonstige Daten auf den heimischen Bildschirm bringt. Nun können sich auch deutsche Nutzer auf das Hightech-Gerät freuen.

Fire TV Stick: Aggressive Werbung zum Start

Wie in der Vergangenheit immer wieder üblich, setzt Amazon auf aggressive Werbung. Das Unternehmen empfängt die Besucher seiner deutschen Website derzeit mit einem leuchtend orange-farbenen Banner, der auf die deutsche Veröffentlichung des Fire TV Sticks am 15. April 2015 aufmerksam macht.

Screenshot Werbung Amazon Fire TV Stick
Screenshot Werbung Amazon Fire TV Stick © Amazon

 

Doch bis dahin müssen – und sollen – die Kunden mit der Bestellung des Mini-Streaming-Gerätes natürlich nicht warten. Um die Verkäufe ordentlich anzuheizen, unterbreitet das Unternehmen insbesondere den potenziellen Neukunden, aber auch seinen bestehenden Prime-Mitgliedern, ein schier unschlagbares Angebot.

Neue Prime-Kunden: Nur 7 Euro für den Fire TV Stick

Drei Tage (also vom 24. bis 26. März 2015) haben interessierte Neukunden Zeit, sich für eine Prime-Mitgliedschaft anzumelden. Wenn sie dann nach Ablauf der 30-tägigen Probemitgliedschaft zu zahlenden Premium-Kunden geworden sind, können sie mithilfe eines zusätzlichen Rabattes den neuen Amazon Fire TV Stick für nur 7 Euro ergattern. Ein Preis, mit dem kein Konkurrent mithalten kann.

Doch auch bestehende Prime-Mitglieder lässt Amazon nicht außen vor. Sie können sich den Streaming-Stick für 19, statt für 39 Euro sichern – zumindest solange der Vorrat reicht. Und die vergangene Werbe-Aktion mit dem bereits erschienenen Fire TV hat gezeigt, dass der Ansturm auf die hauseigenen Streaming-Geräte von Amazon enorm ist.

Um Kunden von der Qualität und Leistung des Hightech-Winzlings zu überzeugen, greift das Unternehmen auf eine Werbestrategie zurück, die vor allem Google nicht gefallen dürfte. In einer anschaulichen Tabelle vergleicht Amazon den eigenen Fire TV Stick mit Googles Chromecast – wobei das Konkurrenzprodukt natürlich auf einen Blick wesentlich schwächer abschneidet. Dass es womöglich Vergleichskriterien gibt, bei denen das Gerät aus der Fire-Familie schlechter abschneidet, wird im Zuge solcher Marketing-Maßnahmen gern unter den Tisch gekehrt.

Screenshot Werbung Amazon Fire TV Stick gegen Google Chromecast
Screenshot Werbung Amazon Fire TV Stick © Amazon

Wie dem auch sei. Für Kunden, die damit liebäugeln, eine neue Variante zu testen, um auf Amazon (Prime) Instant Video, Netflix, Vevo, Youtube, Spotify und Co. zuzugreifen, dürfte der neue Amazon Fire TV Stick durchaus attraktiv sein.

/ Geschrieben von Tina Plewinski





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren