Amazon hat den Startschuss für seine smarten Lautsprecher Echo und Echo Dot in der Schweiz gegeben.

Amazons Lautsprecher Echo Dot
Amazon

Lange, lange hat es gedauert: Während Amazon-Nutzer in Deutschland bereits seit Herbst 2016 – das heißt seit rund viereinhalb Jahren – auf die Fähigkeiten von Amazons intelligenten Lautsprechern und der Sprachassistentin Alexa zugreifen können, stand ein offizieller Marktstart in der Schweiz bis dato noch aus. Nun allerdings dürfen sich die Schweizer Kunden freuen, denn auch ihnen stehen die Angebote ab sofort zur Verfügung.

Verschiedene Sprachversionen für Schweizer Nutzer

Wie Amazon in einer entsprechenden Meldung verlauten lässt, können Kunden in der Schweiz ab sofort die internationale Version des hauseigenen Lautsprechers Echo sowie des kleinen Bruders Echo Dot (beide ab der 4. Geräte-Generation) über die internationalen Marktplätze Amazon.de, Amazon.it und Amazon.fr bestellen.

Ihnen wird dabei eine Auswahl verschiedener Sprachen zur Verfügung stehen: Deutsch, Französisch, Italienisch oder Englisch. Eine regionale Sprachvariante, also Schweizerdeutsch, gebe es bisher allerdings nicht.

Spezielle Funktionen für den Schweizer Markt sollen kommen

„Im vergangenen September haben wir die neueste Generation von Echo und Echo Dot eingeführt. Wir freuen uns, nun Kund:innen in der Schweiz eine Internationale Version von beiden Geräten anzubieten“, kommentiert Eric Saarnio, VP des Bereichs Amazon Devices in der EU. 

Dabei verweist er auch auf potenzielle neue Funktionen, die Unternehmen bald speziell für den Schweizer Raum entwickeln dürften: „Mit dem Alexa Voice Service und dem Alexa Skills Kit können Entwickler:innen und Gerätehersteller Ideen gezielt für Schweizer Kund:innen umsetzen – wir sind gespannt auf die von ihnen geschaffenen neuen Erlebnisse, die unsere Kund:innen überraschen und begeistern werden.“

Neben potenziellen Funktionen für die Region, die zu erwarten sind, können Nutzerinnen und Nutzer in der Schweiz zunächst natürlich auch auf die Standardfunktionen von Alexa zugreifen: etwa das Abspielen von Musik, Podcasts und Nachrichten, das Stellen von Fragen, das Steuern smarter Heimgeräte wie Lampen, Thermostate oder Steckdosen, das Anrufen, Stellen von Timern oder Befüllen von To-Do-Listen – alles via Sprachbefehl.

/ Geschrieben von Tina Plewinski





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren