Amazon will mit neuen Audio-Formaten sein Entertainment-Geschäft stärken.

Mikro und Laptop
Alex from the Rock/ Shutterstock.com

Amazon will seine Unterhaltungssparte ausbauen und soll dafür auf Live Audio setzen, wie das Portal Axios berichtet. 

Amazons Audio-Offensive mit Live-Events, Talks und Podcasts

Demnach plane Amazon Music verschiedene Funktionen. Die Nutzer des Dienstes sollen dann unter anderem auch Live-Konzerte und Shows sowie Gespräche und Interviews mit Künstlern hören können. Amazon verhandele bereits mit großen Plattenfirmen, um Live-Audio-Events mit Künstlern zu organisieren. Außerdem könne auch eine Live-Audio-Plattform ähnlich wie dem mittlerweile wieder abgeflachten Clubhouse entstehen, heißt es. Amazons Schwerpunkt soll aber auf Live-Musik liegen. Auch Amazons Livestreaming-Videoportal Twitch soll dabei eingebunden werden. Amazon dürfte durch die Audio-Offensive vor allem auch die Alexa-Nutzer im Blick haben.

Amazon hatte zuletzt vor allem sein Podcast-Geschäft ausgebaut und auch in Deutschland jede Menge Formate in sein Angebot Amazon Music integriert. Nicht zuletzt durch die Coronapandemie sind Audio-Streaming-Formate wie Podcasts und Audio-Plattformen noch beliebter geworden. Twitter hat etwa Ende 2020 Spaces gestartet. Mit der Funktion können die Nutzer an Live-Audio-Diskussionen teilnehmen. Facebook bietet mit Live Audio Rooms seit Sommer 2021 einen ähnlichen Dienst an. 

/ Geschrieben von Markus Gärtner




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren