Mit dem Programm Alexa Shopping List Savings gibt Amazon seinen Kunden Rabatte im stationären Handel.

Smartphone vor Einkaufswagen
Shift Drive / Shutterstock.com

Eigentlich sollen Alexa-Geräte die Amazon-Nutzer ja zum E-Commerce verführen. Jetzt aber hat der Online-Riese ein Programm gestartet, dass Alexa-Besitzer zunächst mal in die Läden vor Ort ziehen soll – mit Rabatten auf ausgewählte Produkte. Das berichtet Techcrunch.

Amazons Rabattprogramm Alexa Shopping List Savings

Amazon bietet in seinem Rabatt-Programm Alexa Shopping List Savings ermäßigte Preise. Und so funktioniert es: Hersteller und Marken können über die Alexa-Einkaufsliste in der App Rabatte für Produkte anbieten. Kauft der Nutzer diese Artikel dann im Geschäft, muss er die Quittung und den Barcode fotografieren und an Amazon senden. Im Gegenzug erhält er den Rabatt als Guthaben auf seiner Amazon-Geschenkekarte gutgeschrieben – das dann natürlich wieder fürs Online-Shopping genutzt werden soll. Die meisten Produktrabatte sollen aus den Bereichen Lebensmittel und Apotheke stammen.

Amazon dürfte diese beim Einkauf entstehenden Daten ausführlich nutzen, um seine Angebote rund um seinen stationären und auch den Online-Handel auszubauen und zu optimieren. Die Daten können auch mit weiteren Unternehmen geteilt werden, wie es in den Bedingungen heißt. 

Außerdem soll so vermutlich auch die Nutzung von Alexa als Einkaufshelfer weiter vorangetrieben werden. Für Amazons Zukunft ist die digitale Assistentin eine zentrale Stütze, Voice Commerce – also Shopping über Sprachsteuerung – dürfte aber noch ausbaufähig sein.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen bei Amazon informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
/ Geschrieben von Markus Gärtner




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren