Ein neues Gerät aus dem Hause Amazon soll Menschen dazu dienen, ihren nächtlichen Schlaf zu überwachen und zu analysieren. 

Leeres Bett nach dem Aufstehen
Stacey Newman / Shutterstock.com

„Halo Rise“ heißt ein neuer Schlaftracker, den der US-Konzern jetzt angekündigt hat. Er soll – im Gegensatz zu Smartwatches, die auch nachts am Handgelenk getragen werden müssen – gänzlich kontaktlos das Schlafverhalten messen können. 

Neben das Bett gestellt, soll das Gerät durch maschinelles Lernen und entsprechende Sensortechnologie eine hochpräzise Umgebungsanalyse durchführen und so Schlafmuster erkennen können.

Genaue Schlafanalyse  

Der Halo Rise erfasst Atmungs- und Bewegungsmuster, um die Schlafphasen während der Nacht bestimmen zu können. Auch werde ein Schlafalgorithmus genutzt, der anhand der Polysomnographie – dem klinischen Standard für Schlafanalysen – trainiert und validiert wurde, schreibt Amazon zu dem neuen Tracker. Die Überwachung und Aufzeichnung des Schlafverhaltens beginne immer dann, wenn man ins Bett geht – und zwar ganz automatisch. Nach dem Aufwachen gibt es eine detaillierte Schlafzusammenfassung. Auch ein intelligenter Wecker gehört zur Ausstattung, der „zur idealen Zeit fürs Aufstehen“ weckt – mit den Farben eines Sonnenaufgangs, die sich allmählich aufhellen.

„Qualitativ hochwertiger Schlaf ist ein unglaublich wichtiger Faktor für unsere allgemeine Gesundheit und unser Wohlbefinden. In der heutigen hektischen Welt ist mehr und besserer Schlaf einer der Bereiche, nach denen uns unsere Kunden am häufigsten fragen“, erläutert Melissa Cha, Vice President of Amazon Smart Home and Health. Die Technologie solle helfen, „eine Harmonie zwischen Schlaf und Leben zu erreichen“. In Kombination mit der Sprachassistenz Alexa können Schlaf und Morgenroutine zudem noch weiter personalisiert werden, so Amazon. 

Kosten soll der Halo Rise 139,99 US-Dollar und er ist erstmal nur für die Kundschaft in den USA erhältlich. Mit im Lieferumfang enthalten sind sechs Monate einer sogenannten Halo-Mitgliedschaft, die Zugang zu noch mehr Gesundheits- und Wellness-Funktionen gewähren soll. Ausgeliefert wird der Schlaftracker „später in diesem Jahr“, heißt es. 

Weitere neue Echo-Geräte auch für den deutschen Markt angekündigt

Ebenfalls pünktlich vorm Weihnachtsgeschäft will der Online-Konzern auch hierzulande eine neue Generation Echo Dots anbieten. Sie sollen „die bislang leistungsstärksten Echo Dot-Geräte“ sein und bei gleichem kompaktem Design „klare Stimmen und doppelt so viel Bass wie die Vorgängergeneration“ besitzen, heißt es in der entsprechenden Meldung. Auch seien die Echo-Geräte mit neuen Sensoren ausgestattet – darunter Temperaturfühler, damit Alexa automatisch einen smarten Ventilator ein- oder ausschalten kann. 

/ Geschrieben von Hanna Behn




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren