Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Amazon hat heute direkt fünf Meldungen zu den Neuerungen in Sachen Fire TV und Fire Tablets veröffentlicht. Dabei zeigt sich, dass der US-Konzern die Geräte ordentlich renoviert hat – wir liefern einen Überblick.

latenightnonsense_amazon_logo

(Bildquelle latenightnonsense_amazon_logo: Adrienne Third via Flickr, ohne Änderungen bestimmte Rechte vorbehalten)

Amazon hat viel am Fire TV und in seiner Tablet-Reihe geändert. Das geht aus den Ankündigungen des Unternehmen hervor, die heute bekannt wurden. Im Fall des Fire TV lässt sich sagen, dass Amazon das Gerät in der neuen Generation ordentlich aufgebohrt und mit einer ganzen Reihe Technologie versehen hat, die es selbst erst im letzten Jahr entwickelt hat. Bei den Tablets zeigt sich allerdings deutlich, welche Klientel der US-Konzern ansprechen will.

Fire TV - Generation Zwei

Zunächst aber zum Fire TV: Die Produktion der Set-Top-Box war vor wenigen Wochen eingestellt worden, das Gerät war nicht mehr über Amazon verfügbar. Spekulationen, dass das Unternehmen an der nächsten Generation des Streaming-Geräts arbeiten könnte, wurden durch Kundenumfragen angeheizt und bewahrheiten sich nun: Amazon hat heute den neuen Fire TV vorgestellt. Das Gerät ist nach Angaben des Unternehmens dabei mit „75 Prozent mehr Leistung, Best-in-class W-LAN und 4K Ultra HD“ ausgestattet und kostet dabei noch immer unter 100 Euro. Das neue Fire TV wird ab dem 5. Oktober ausgeliefert.

Auf dem US-amerikanischen Markt ist das neue Fire TV sogar mit Alexa-Support ausgestattet. Alexa wurde in dem Echo-Lautsprecher als künstliche Intelligenz entwickelt und schafft damit nun offenbar den Sprung in weitere Amazon-Geräte. Zudem hat Amazon auch in Deutschland einen neuen Fire TV Stick vorgestellt, der mit Sprachsteuerung ausgestattet und für knapp 50 Euro erhältlich ist. Die bisherige Version ohne Sprachsteuerung ist weiterhin für knapp 40 Euro verfügbar.

Billig-Tablet und Riesen-Tablet

Große Veränderungen gibt es auch im Tablet-Angebot: Amazon hat unter anderem das Billig-Tablet mit dem einfachen Namen „Fire“ vorgestellt. Das Tablet kostet in Deutschland nur 59,99 Euro und ist mit einem Quad-Core-Prozessor, einem 7-Zoll-Display und zwei Kameras ausgestattet. Bereits im Vorfeld hatte es zahlreiche Gerüchte um ein Billig-Tablet aus dem Hause Amazon gegeben. „Heute machen wir einen weiteren Schritt bei unserer Mission, Premium-Produkte zu Nicht-Premium-Preisen anzubieten“, kommentiert Jeff Bezos das neue Fire.

Neben dem Billig-Tablet hat Amazon weitere neue Modelle auf den Markt gebracht, darunter auch ein großes 10-Zoll-Tablet, dessen Details zuvor durchgesickert waren (auch wir haben berichtet). Das größte Kindle Fire HD Tablet wird ab dem 30. Oktober für 199,99 Euro verfügbar sein. Das ebenfalls neue Kindle Fire HD 8 gibt es bereits ab dem 6. Oktober für knapp 170 Euro. Daneben hat Amazon auch die neue kindgerechte Fire Kids Edition vorgestellt – ein Tablet, das speziell auf die Bedürfnisse von Kindern zugeschnitten ist. Über das Tablet soll nur Zugriff auf für Kinder geeignete Webseiten und Youtube-Videos ermöglicht werden. Das neue Fire Kids Edition wird ab dem 30. September ausgeliefert.

Amazon verabschiedet sich von der Premium-Klientel

Die neuen Tablets zeigen vor allem eins: Amazon hat sich von der Klientel verabschiedet, die viel Geld für Technik ausgeben wird. Die neuen Tablets sind allesamt preiswert und damit für Jedermann verfügbar. Den Premium-Charakter, auf den etwa Konkurrent Apple mit seiner gesamten Produktpalette setzt, hat Amazon vermieden. Stattdessen scheint der Fokus des Unternehmens stark auf dem Bereich Streaming zu liegen. Durch die günstigen Preise und die technische Auslegung der Geräte auf das Streaming-Angebot, könnte Amazon auch viele Menschen ansprechen.

/ Geschrieben von Michael Pohlgeers





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren