Und wieder gibt es für Nutzerinnen und Nutzer von Prime Video Anpassungen. Dabei zeigt sich die Kommunikation von Amazon alles andere als transparent. 

Amazon Prime Video: Amazon schränkt Streaming-Genuss für Kunden ein
rafapress / Depositphotos.com

Amazon hat in den zurückliegenden Wochen große Änderungen an seinem Streaming-Dienst Prime Video vorgenommen: Der Start von Werbung auf der Plattform und die Einführung einer zusätzlichen Kostenstufe von 2,99 Euro im Monat für jene, die keine Werbung anschauen wollen, hatte im Publikum größeren Aufruhr verursacht. Dabei wurde deutlich, dass Amazon nicht scheut, den Komfort für Kundinnen und Kunden zurückzuschrauben, um das größere Ziel – eine verbesserte Wirtschaftlichkeit des Angebots – zu erreichen.

Nun wurde bekannt, dass Amazon eine weitere Veränderung vorgenommen hat: Die sogenannte „Watch Party“-Funktion wurde bei Prime Video offenbar ersatzlos gestrichen. 

So funktionierte die Watch Party

Das „Watch Party“-Feature hatte Amazon in der Pandemie, genauer gesagt im Jahr 2020, in den USA und Deutschland eingeführt und Kundinnen und Kunden damit die Möglichkeit gegeben, gemeinsam Filme und Serien zu schauen, ohne am gleichen Ort zu sein. 

Während die Mitglieder der Gruppe also beispielsweise jeder bei sich den Film schaute, konnten sie sich über einen integrierten Chat austauschen. Es war im Prinzip eine Art Kino 2.0 in einer Zeit, in der Kontakte und soziale Aktivitäten beschränkt waren. Der Dienst wurde Zuschauenden mit Prime-Abo kostenlos zur Verfügung gestellt und auch nach dem Abflauen der Pandemie fortgeführt – zumindest bis kürzlich.

Mit der Umstrukturierung von Prime Video hatte Amazon die „Watch Party“ bereits eingeschränkt, sodass nur noch jene Kundinnen und Kunden eine solche Veranstaltung starten konnten, die auch das Zusatz-Abo von 2,99 pro Monat gebucht hatten. Mittlerweile soll die Funktion auch für diese Abonnenten gestrichen worden sein.

Keine Ankündigung der Anpassung

Dem Tech-Portal Golem.de sei demnach zugetragen worden, dass die Funktion mittlerweile gestrichen wurde. Auf einer Hilfe-Seite von Amazon wird der Bericht bestätigt. Dort heißt es: „Bitte beachte, dass die Option, eine Prime Video Watch Party zu erstellen, nicht mehr verfügbar ist.“ Amazon selbst habe weder im Vorfeld noch im Anschluss an die Streichung über den Schritt informiert.

Zudem hätten in einem Amazon-Forum Nutzende beklagt, dass sie sich im Zuge der Umstellung dazu entschlossen hätten, künftig die Extra-Gebühr bei Prime Video in Kauf zu nehmen, um auch weiterhin die „Watch Party“-Funktion nutzen zu können.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen bei Amazon informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!

Artikelbild: http://www.depositphotos.com

/
Geschrieben von Tina Plewinski

Kommentare

#1 karl_Murx 2024-04-13 02:30
selbst schuld ... kuendigen und mensch aerge dich NICHT spielen .... Ging jahrtausende gut ...lol



Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren