Was ist los bei Alexa? Amazon hat eine leichte Anpassung an seinem Sprachassistenzsystem vorgenommen. 

Amazons smarter Lautsprecher Echo mit integrierter Sprachassistentin Alexa
tbtb / Depositphotos.com

„Warum klingt Alexa neuerdings anders?“, könnte sich der ein oder andere Nutzer von Alexa aktuell fragen. Das könnte daran liegen, dass Amazon offenbar eine kleine akustische Änderung an seiner Sprachassistentin vorgenommen hat. Diese betrifft den Ton, den die digitale Helferin im sogenannten „Kurzmodus“ verwendet.

Was ist der Kurzmodus bei Alexa?

Während es einige Nutzerinnen und Nutzer vorziehen, möglichst freundliche oder auch ausführlichere Gespräche mit Alexa zu führen, hat Amazon auch für andere, weniger kommunikationswillige Menschen eine Option parat: Für jene, die den Austausch mit der Sprachassistentin gern so kurz und knapp wie möglich halten möchten, gibt es den Kurzmodus.

Ist dieser aktiviert, reduziert Alexa automatisch ihre Rückmeldungen. Statt mit ganzen Aussagen, reagiert sie dann häufig mit einem kurzen, bestätigenden Signalton. Dieser zeigt an, dass sie einen Befehl verstanden hat. Und genau dieser Ton scheint nun verändert worden zu sein.

Laut Mobiflip klingt der neue Ton „etwas höher und sanfter“. In einem kurzen Video des Tech-Portals kann man sich diesen anhören:

Erste Nutzer zeigen sich wenig erfreut

Grundsätzlich darf man davon ausgehen, dass Amazon das Soundsignal so umgestaltet hat, dass es seiner Meinung nach von den Nutzerinnen und Nutzern als harmonischer und vielleicht sogar weniger störend empfunden wird. Ob Amazon dies tatsächlich gelungen ist, wird sich wohl erst zeigen, wenn die Neuerung vollständig umgesetzt ist. Häufig werden solche Änderungen Schritt für Schritt ausgerollt, sodass sie wahrscheinlich nicht bei allen Kundinnen und Kunden gleichzeitig auftreten.

Schon jetzt gibt es allerdings erste Reaktionen unter dem kurzen Video – und sie zeugen nicht unbedingt von Freude: „Vorher war besser. Zu hell und laut“, urteilt ein User. Ein anderer schreibt: „Furchtbar. Klingt billig. Ich will den alten Ton zurück“. Es wird sich zeigen, wie Amazon mit solchem Feedback umgeht.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen bei Amazon informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!

Artikelbild: http://www.depositphotos.com

/
Geschrieben von Tina Plewinski




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren