Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

"Alexa, mach mal ein gutes Steak!" So etwa könnte in Zukunft ein Sprachbefehl für Amazons intelligenten Sprachassistenten lauten. Denn dank der Unterstützung von ChefSteps, einem Koch-StartUp, hat Amazon Echo das Kochen gelernt.

Amazon Echo lernt Kochen.

© kirill_makarov via Shuttertstock

Amazons virtueller intelligenter Assistent kann bereits vieles, aber jetzt soll er auch noch Kochen lernen. Das wurde zumindest beim GeekWire Summit 2016 ausprobiert. Dort hat das Koch-StartUp ChefSteps gezeigt, wie man mit Hilfe von Amazon Echo, dem virtuellen Assistenten Alexa und Joule, einem intelligenten Kochgerät, Gerichte zubereiten kann.

Das Kochgerät von ChefSteps namens Joule kann primär automatisch Wasser auf bestimmte Temperaturen bringen. Damit können Nutzer durch die Technik des sogenannten Vakuumgarens Fleisch- und Gemüsegerichte zubereiten. Beim Vakuumgaren werden die Gerichte in einem Kunststoffbeutel bei niedrigen Temperaturen in einem Wasserbad oder im Wasserdampf zubereitet.   

Alexa birgt noch mehr Potential als Koch

Im Rahmen der Veranstaltung GeekWire Summit 2016 hat ChefSteps nun gezeigt, dass sich Amazon Echo mit dem Kochgerät Joule verbinden lässt. Damit können Nutzer ein Steak zubereiten, indem sie auf die Hilfe von Amazon Echo setzen. Durch Sprachbefehle kann Amazon Echo nämlich wiederum das Kochgerät Joule steuern, welches selbst wiederum die Wassertemperatur im Herd steuert.

Im Moment kann Amazon Echo die Temperatur von Joule vorgeben, dem Nutzer die aktuelle Temperatur vorlesen und das Gerät Joule abschalten. Künftig soll Echo aber noch weitere Funktionen dazubekommen. So sollen die Nutzer Alexa künftig sagen können, wie breit ihr Steak ist und wie sie es zubereitet haben möchten, sodass Alexa die Vorgaben direkt beim Kochen umsetzt. Zudem kann Alexa die vorgenommenen Einstellungen speichern, sodass der Nutzer diese immer wieder abrufen kann und nicht neu eingeben muss.

Prinzipiell sind laut ChefSteps noch weitere Fähigkeiten von Alexa für Joule nutzbar, das Unternehmen möchte aber erst einmal abwarten und sehen, wie die Kunden das Angebot annehmen, bevor man weitere Funktionen ausprobiert.

 






Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren