Logo amazon Watchblog

Unternehmen

Amazon macht längst nicht mehr nur Online-Handel. Hier erfahren Sie neues über Amazons Ausflüge in neue Unternehmensbereiche.


Kategorie: Unternehmen


funnyangel/shutterstock.com
trenner

330.000 Euro Schaden ist Amazon durch einen jetzt öffentlich gewordenen Betrugsfall entstanden. Das macht es den größten Amazon-Betrug, der jemals in der EU aufgedeckt wurde. Die Gauner machten sich dabei den Umstand zunutze, dass der Online-Händler retournierte Artikel wohl nicht öffnet, sondern lediglich wiegt. Statt der bestellten Waren schickten die Betrüger allerdings Erde zurück an Amazon. Ihnen droht nun eine Gefängnisstrafe.


Kategorie: Unternehmen


Charles Brutlag / Shutterstock.com
trenner

Amazon beauftragte befristete Angestellte damit, Alexa-Mitschnitte abzuhören – im Homeoffice. Nun gibt es eine neue Funktion in der Alexa-App, mit der die Aufzeichnung untersagt werden kann. Außerdem: Jeff Bezos verkauft Amazon-Aktien für 1,8 Milliarden Dollar, Trump will Amazons Eignung für das Militär-Cloud-Projekt JEDI prüfen und der Marktplatz widmet sich weiter dem Kampf gegen Produktfälschungen.


Kategorie: Unternehmen


Anton Watman/shutterstock.com
trenner

Über mehrere Jahre waren zwei Amazon-Angestellte Teil einer großangelegten Betrugsmasche. Sie waren als Fahrer bei einem Lieferdienst für Amazon tätig und sollen immer wieder Sendungen gestohlen haben. Diese wurden an ein vermeintliches Pfandleihhaus verkauft und anschließend erneut über dem Marktplatz zum Verkauf angeboten. Dadurch soll ein Schaden von mehreren Millionen Dollar entstanden sein.


Kategorie: Unternehmen


enterlinedesign / shutterstock.com
trenner

Auch im sonnigen Heumonat Juli gab es wieder Licht und Schatten – für Amazon, seine Händler und die Online-Kunden. In unserem Monatsrückblick Juli dreht es sich u.a. um zweifelhafte Praktiken beim Prime Day, das Toiletten-Geschäft und gesperrte Konten


Kategorie: Unternehmen


© Amazon
trenner

Erst im März wurde bekannt, dass Amazon im nördlichsten deutschen Bundesland seinen ersten Standort plant, jetzt folgt bereits der nächste: In Nützen im Kreis Segeberg soll ein Verteilzentrum entstehen, um von dort das südliche Schleswig-Holstein und den Hamburger Speckgürtel zu beliefern. 


Kategorie: Unternehmen


welcomia / Shutterstock.com
trenner

Dass Amazon richtig viel wert ist, weiß man bereits. Doch der ein oder andere mag sich vielleicht schwer damit tun, sich den Wert tatsächlich auch vorzustellen. Ein neuer Vergleich könnte nun dabei helfen – denn er öffnet die Augen und zeigt, dass Amazon kaum zu stoppen ist


Kategorie: Unternehmen


Rawpixel.com/shutterstock.com
trenner

Online-Gigant Amazon zeigt sich mal wieder von seiner spendablen Seite. Zum Weltkindertag am 20. September plant das Unternehmen offenbar, eine Million Märchenbücher zu verschenken und sich damit für die Leseförderung einzusetzen. Die Buchhandlungen Thalia und Hugendubel sollen bereits ihre Unterstützung angekündigt haben.


Anchor Top

 
 
banner