Logo amazon Watchblog

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Unternehmen

Amazon macht längst nicht mehr nur Online-Handel. Hier erfahren Sie neues über Amazons Ausflüge in neue Unternehmensbereiche.


Kategorie: Unternehmen


© 1998-2015, Amazon.com
trenner

Amazon baut sein Angebot in München aus. Die Prime-Kunden können sich nach dem Start in Berlin nun auch in München ausgewählte Produkte mit Prime Now binnen einer Stunde nach Hause liefern lassen. Zudem wurde die erste Packstation von Amazon, Amazon Locker, in München gesichtet.


Kategorie: Unternehmen


© peshkova– Fotolia.com
trenner

Von Amazon ist man vieles gewohnt und versagen gehört definitiv nicht dazu. Der Konzern glänzt mit immer neuen Rekorden, stetig steigenden Umsätzen, innovativen Projekten und einem unstillbaren Drang nach mehr. Auch die aktuellen Zahlen belegen wieder, wie maßlos der Erfolg zu sein scheint. Im Zuge der Bilanz wird jedoch auch ein Mal mehr deutlich, dass sich der Erfolg der letzten Jahre immer nicht unbedingt auf den klassischen Online-Handel stützt.


Kategorie: Unternehmen


© Amazon
trenner

Auch abseits der beeindruckenden Quartalszahlen ist bei Amazon gerade eine Menge los. Kurz & knackig zusammengefasst: Für 70 Euro gibt es jetzt unbegrenzten Cloud-Speicher, Amazon ist mehr wert als Berkshire und Wal-Mart, neue Pin-Anzeigen erinnern an Pinterest, Jeff Bezos berät künftig das Pentagon und es sind mal wieder professionell aussehende, aber unechte Amazon-E-Mails im Umlauf.


Kategorie: Unternehmen


© Elvis Ripley – Flickr.com
trenner

Viele Kunden ärgern sich über kleine Produkte, die in viel zu großen Verpackungen bzw. Paketen versendet werden. Das ist nicht nur irgendwie lästig, sondern natürlich auch schlecht für die Umwelt. Amazon will diesem Ärgernis nun entgegenwirken und dem Müll den Kampf ansagen: Dazu arbeitet das Unternehmen offenbar an einer neuen Strategie, um für jede Bestellung eine individuelle Verpackung zu nutzen.


Kategorie: Unternehmen


© kanonsky - Fotolia.com
trenner

Amazon entwickelt immer neue Services und Produkte – und dafür müssen auch mehr Mitarbeiter her. Und die benötigen schließlich Büroräume. Inzwischen nimmt das Unternehmen in seiner Heimatstadt Seattle achtmal mehr Bürofläche ein als noch vor ein paar Jahren geplant. Nun hat der zuständige Manager John Schoettler erklärt, was Amazon noch alles in Seattle geplant hat – und der Bedarf an Bürofläche reißt nicht ab.


Kategorie: Unternehmen


© Giorgio Pulcini - fotolia.com
trenner

In UK möchte Amazon seinen Kunden bestimmte Produkte binnen einer Stunde nach der Bestellung liefern. Um dies zu gewährleisten, setzt das Unternehmen in wenigen Wochen auch auf private Kurierfahrer. Nach dem Prinzip von Fahrdiensten wie Uber sollen die Fahrer freiberuflich für Amazon arbeiten und Pakete im Rahmen der taggleichen Zustellung von Amazon ausfahren.


Kategorie: Unternehmen


© zea_lenanet – fotolia.com
trenner

Bei Amazon ist wieder viel in Bewegung. Deshalb geht es im heutigen kurz & knackig zum einen um Amazon neuen E-Book-Service „Single Classics“ und zum anderen um die Überlegung, Kirchen als Dockingstationen für Drohnen zu verwenden. Und natürlich gibt es auch wieder jede Menge News rund um Amazons Video-Streaming-Dienst Prime Video. Außerdem ist Amazons App-Shop erstmals mit einem Stand bei der Gamescom 2016 vertreten.


Anchor Top

 
 
banner