Logo amazon Watchblog

Unternehmen

Amazon macht längst nicht mehr nur Online-Handel. Hier erfahren Sie neues über Amazons Ausflüge in neue Unternehmensbereiche.


Kategorie: Unternehmen


© Billion Photos / shutterstock.com
trenner

Amazon will den Siegeszeug seines Echo-Gerätes Alexa fortsetzen und vor allem international weiter voranbringen. Dafür hat der Online-Riese seinem Alexa Fund jetzt weitere 100 Millionen Dollar zur Verfügung gestellt. Der 2015 ins Leben gerufene Fonds unterstützt Unternehmen dabei, Alexa weiterzuentwickeln und das System in die eigenen Produkte zu integrieren.


Kategorie: Unternehmen


© canadastock - Shutterstock.com
trenner

Können bald rund 8,5 Millionen Schweizer ihre Bestellungen direkt bei Amazon.ch aufgeben und müssen dazu nicht mehr den deutschen Ableger bemühen? Wenn man mehreren Aussagen Glauben schenken darf, soll diese Möglichkeit demnächst durchaus bestehen. Die Gespräche zwischen Amazon und der Schweizer Post laufen angeblich auf Hochtouren – und könnten schon zeitnah zu einem erfolgreichen Ende kommen.


Kategorie: Unternehmen


© Victoria 1 - Shutterstock.com
trenner

In New York City und Los Angeles wird Amazon zusammen mit dem Mode-Unternehmen Calvin Klein bis zum Ende des Jahres zwei PopUp-Stores eröffnen, in denen es zum Teil exklusive Fashion-Produkte geben wird. Außerdem in diesem kurz & knackig: Amazon wird voraussichtlich verstärkt Lebensmittel an die Tafel im nordrhein-westfälischen Wesel spenden und der Energieanbieter Yello ist nun auch auf Amazon vertreten.


Kategorie: Unternehmen


© Timo Kaestner - Shutterstock.com
trenner

Was bisher nur vermutet wurde, ist nun offiziell Gewissheit: Amazon hat bestätigt, eine Serie exklusiv für Prime Video produzieren zu wollen, die im Universum von „Der Herr der Ringe“ von J.R.R. Tolkien spielt. Auch wenn inhaltlich noch viele Fragen offen bleiben, hat Amazon zumindest ein paar kleinere Details preisgegeben. Und auch das Startdatum wurde in diesem Zusammenhang bereits eingegrenzt.


Kategorie: Unternehmen


© AustralianCamera / shutterstock.com
trenner

Amazons Marktstart im Australien könnte näher sein als angenommen. Das der Versandhändler in Down Under aktiv werden will, wurde vom US-Konzern bereits bestätigt. Jetzt wird allerdings bereits spekuliert, ob der Startschuss sogar noch rechtzeitig zum Black Friday, am 24. November, fallen könnte. Für Amazon und dessen Händler wäre dies ein absoluter Coup.


Kategorie: Unternehmen


© Amazon
trenner

Vor einem Jahr ist das Spendenprogramm AmazonSmile gestartet. Laut Amazon konnte man damit im ersten Jahr insgesamt eine Million Euro an soziale Organisationen spenden, darunter unter anderem das Deutsche Rote Kreuz, der WWF und die UNO-Flüchtlingshilfe. Bei Smile gehen 0,5 Prozent des Einkaufspreises an eine vom Kunden selbst ausgewählte Organisation. Weder für den Empfänger noch für den Amazon-Kunden sind damit Kosten verbunden. Allerdings musste sich das Programm erst im Sommer auch harsche Kritik gefallen lassen.


Kategorie: Unternehmen


© Jeramey Lende / Shutterstock.com
trenner

Überraschend und (vorerst) ohne große Ankündigung hat Amazon seinen Paketzustelldienst Flex in Deutschland gestartet. In Berlin können ab sofort Privatpersonen die Auslieferung von Paketen übernehmen. Über die entsprechende App können sich Interessierte anmelden, Voraussetzung sind lediglich die Volljährigkeit und ein gültiger Führerschein. Zusteller können in einem 4-Stunden-Zeitfenster bis zu 64 Euro verdienen, verspricht Amazon auf der Flex-Seite.


Anchor Top

 
 
banner