Logo amazon Watchblog

Unternehmen

Amazon macht längst nicht mehr nur Online-Handel. Hier erfahren Sie neues über Amazons Ausflüge in neue Unternehmensbereiche.


Kategorie: Unternehmen


© Brian A Jackson - Shutterstock.com
trenner

Im letzten Jahr hat Amazon ein neues Shopping-Feature namens „Interesting Finds“ gestartet, mit dem Kunden für sie interessante Produkte mit einem Herzsymbol markieren können. Das System erinnert stark an die Bilder-Plattform Pinterest und wird nun erweitert: In „My Mix“ werden neue, personalisierte Produkte vorgestellt, die sich aus den markierten Objekten zusammensetzen. Amazon will damit seine Kunden besser inspirieren.


Kategorie: Unternehmen


© luchunyu – shutterstock.com
trenner

Das 2012 gestartet Programm „Amazon Lending“ scheint gut zu laufen. Wie der Online-Riese jetzt bekannt geben hat, wurden seit dem Start Kredite in Höhe von drei Milliarden US-Dollar an kleine und mittelständische Unternehmen vergeben. Die Kredite sollen den KMUs dabei helfen, bei Amazon richtig durchzustarten. Doch schon 2014 wurde Kritik an dem System laut, was vor allem an einer Änderung von Amazon lag.


Kategorie: Unternehmen


© Joseph Sohm - Shutterstock.com
trenner

Ein Amazon-Mitarbeiter hat ein gewagtes Experiment auf der Streaming-Plattform Twitch gestartet, bei dem er eine Menge Geld aufs Spiel setzt. Außerdem in diesem kurz & knackig: Amazon arbeitet mit einer gemeinnützigen Organisation von einer Universität in Kalifornien zusammen und die ehemalige US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton hat sich lobend über Amazon-Chef Jeff Bezos geäußert.


Kategorie: Unternehmen


© hjl – Flickr.com
trenner

Das Jahr ist wieder einen Monat älter – der Mai ist vorbei und es wird Zeit, zurück zu blicken. Amazon hat im vergangen Monat für viel Wirbel gesorgt. Gerade der Start von Amazon Fresh in Berlin und die Ankündigung neuer Eigenmarken im Drogerie-Sektor sorgten für viele Diskussionen. Aber auch technisch hat sich wieder einiges getan. Der Echo Show sowie zwei neue Kindle Geräte sind in den USA erschienen. Und außerdem träumt Jeff Bezos vom Leben auf dem Mond.  


Kategorie: Unternehmen


© Amazon.com
trenner

Das kam überraschend: Ende vergangener Woche eröffneten die Moderatoren von Style Code ihre Sendung mit der Ankündigung, dass dies nun die letzte wäre. Amazon hat durchaus kurzfristig die Shopping-Show beendet, eine Art Home-Shopping-Programm mit integrierter Style- und Fashion-Beratung und natürlich direkter Anbindung zum Shop von Amazon. Amazon äußert sich nicht zu dem Schritt, die Gründe dürften aber nicht schwer zu erraten sein.


Kategorie: Unternehmen


© Yeamake - Shutterstock.com
trenner

Das dürfte Ebay gar nicht gefallen: Amazon soll nun einen Weg gefunden haben, wie Kunden Produkte auch über PayPal bezahlen können. Die Krux: Der Internetriese bietet PayPal als Bezahlmethode eigentlich gar nicht an. Möglich machen das jetzt Amazon-Gutscheine, die sich beim Online-Bezahldienst erwerben lassen.


Kategorie: Unternehmen


© Screenshot Youtube.com
trenner

Dieses "Kurz & Knackig" beschäftigt sich unter anderem mit dem Amazon-Service "Amazon Fresh", der in Seattle einen neuen Drive-In Supermarkt eröffnet hat und in dem die Produkte direkt ins Auto der Kunden geladen werden. Außerdem: Nach wie vor gibt es Amazon Fresh nur in Berlin und auch da ist das Liefergebiet sehr zerstückelt, wie eine Grafik zeigt. Und Amazon-Gründer Jeff Bezos zeigt sich äußerst großzügig, wenn es um Pressefreiheit geht.


Anchor Top

 
 
banner