Logo amazon Watchblog

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Amazon will sein Lager am Leipziger Standort vergrößern und plant dafür ein Investment von fünf Millionen Euro. Künftig soll ein neues Hochregallager Platz für große und sperrige Waren schaffen.

Amazon Lager
© Frank Gaertner / shutterstock.com

Am Leipziger Standort soll mehr Platz für große und sperrige Waren geschaffen werden. Um das zu realisieren, investiert Amazon fünf Millionen Euro. Eine Halle, die bisher nur für das Weihnachtsgeschäft genutzt wurde, soll zu einem neuen Hochregallager umgebaut werden. Hier sollen künftig große Gegenstände wie Rasenmäher und Mikrowellen gelagert werden. In der ausgebauten Halle sollen an die acht Meter hohen Regale eingebaut werden. Zusätzlich stattet Amazon sein Leipziger Lager mit 50 neuen Stapelfahrzeugen aus. Bereits im Oktober dieses Jahres soll der Ausbau fertig sein und die Halle genutzt werden, schreibt die LVZ.

Leipziger Lager regelmäßig bestreikt

Ähnlich zu den deutschlandweiten Amazon-Lagern wird auch in Leipzig immer wieder gestreikt. Auch nach mehr als fünf Jahren, konnte sich der Online-Händler und die Gewerkschaft Verdi auf keine gemeinsame Lösung einigen. Auch in Zukunft werde es wohl keine Tarifverhandlungen mit Verdi geben, sagt jetzt Stephan Eichenseher, Amazon-Sprecher Deutschland. „Wir sind überzeugt, dass die meisten unserer Mitarbeiter nicht von einem Einzelhandelstarifvertrag profitieren würden“, so der Sprecher. Erst vergangene Woche, zum traditionsgemäß einkaufsstarken Amazon Prime Day, legten wieder Tausende Mitarbeiter in ganz Deutschland die Arbeit nieder. Sie protestierten für bessere Arbeitsbedingungen in den Logistikzentren des Online-Riesen.

 

/ Geschrieben von Corinna Flemming





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner