Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Wie der US-Sender CBNC bekannt gegeben hat, plane Amazon-Chef Jeff Bezos offenbar ein Krankenhaus für seine Mitarbeiter.

Arzt tippt auf Laptoptastatur
© smolaw_shutterstock.com

Der amerikanische Sender hatte sich in seiner Meldung auf zwei mit den Plänen vertraute Quellen berufen. Demnach führe Amazon aktuell interne Gespräche, um in dessen Hauptsitz in Seattle eine Klinik für die Angestellten einzurichten. Dabei handle es sich um ein Pilotprojekt, das in der Testphase mit einer kleinen Anzahl an ausgewählten Ärzten starten soll. Anfangs werde auch nur eine beschränkte Gruppe von Angestellten die medizinische Versorgung nutzen können. Bewährt sich das Projekt, so soll dann ein Pilot-Krankenhaus errichtet werden, welches bereits Anfang 2019 für eine größere Anzahl an Mitarbeitern zur Verfügung steht.

Hohe Gesundheitskosten der Mitarbeiter sollen gesenkt werden

Anlass für die Pläne seien demnach die eklatant hohen Gesundheitskosten, die die Mitarbeiter zu tragen haben. Wie CBNC schreibt, könnte Amazon mit seinen Plänen für ein Mitarbeiter-Krankenhaus eine wohl bedeutende Vorreiterrolle einnehmen. Da die Versicherer Kosten für Notfallaufnahmen oder überteuerte Anbieter nicht übernehmen, sind die Gesundheitskosten für die Angestellten kaum tragbar. Bisher wird von Unternehmen versucht, eine Beratung hinsichtlich Ernährung und Bewegung zu leisten und somit präventiv für die Gesundheit der Mitarbeiter zu sorgen. Amazon hatte dazu bereits eine Kooperation mit J.P. Morgan Chase und Berkshire Hathaway angekündigt. Ziel sei es dabei, eine qualitativ hohe Pflegeleistung anzubieten und dadurch die Gesundheitskosten langfristig zu senken.

Den Plänen Apples nachempfunden?

Auf die Frage hin, ob Amazon mit der Klinik dem Beispiel von Apple folgen wolle, äußerte sich der Online-Händler jedoch nicht. Erst im März 2018 sind die Pläne Apples bekannt geworden, wie auch Spiegel Online berichtete. Mittlerweile hat Apple bereits erste Kliniken für Angestellte und deren Angehörige eingerichtet. Ein Tochterunternehmen von Apple, AC Wellness Network, habe zudem mehr als 40 medizinische Fachkräfte für diese Krankenhäuser eingestellt. Doch selbst wenn Jeff Bezos damit Apple nacheifern wöllte, für die Angestellten Amazons dürfte die geplante Klinik von Vorteil sein.

/ Geschrieben von Theresa Strohbach





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren