Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Ein Tornado hat in Baltimore im US-Bundesstaat Maryland ein Amazon-Lager teilweise zum Einsturz gebracht. Zwei Menschen kamen bei dem Unglück ums Leben.

Tornado
© Justin Hobson / shutterstock.com

Am vergangenen Freitag wütete im US-Bundesstaat Maryland einer der schlimmsten Tornados seit Jahren. Das starke Unwetter ließ eine Lagerhalle des Online-Händlers Amazon in der Stadt Baltimore teilweise einstürzen, neben einer Betonmauer fiel auch das Dach dem Sturm zum Opfer. Wie Fox News berichtet, wurden dabei zwei Menschen getötet, die sich zur Zeit des Sturm im Amazon-Gebäude befanden.

Opfer waren Amazon-Lieferanten

Wie ein Unternehmenssprecher dem Newsportal mitteilte, waren die beiden Personen nicht direkt bei Amazon angestellt, sondern Lieferanten einer Drittfirma. Weitere Menschen sollen nicht verletzt wurden sein. „Ich bin nicht sicher, was es war. Ich habe nur gehofft, dass alle heil herausgekommen sind“, wird eine Amazon-Mitarbeiterin bei t-online zu den Vorfällen in der Nacht zum Samstag zitiert. Inzwischen hat sich der US-Konzern selber zu Wort gemeldet und ein Statement zum Umglück veröffentlicht: „Die Sicherheit unserer Angestellten und Lieferanten steht bei uns an oberster Stelle und zu diesem Zeitpunkt bleibt das Gebäude geschlossen“, so eine Sprecherin. „Wir sind unglaublich dankbar für die schnelle Hilfe der Einsatzkräfte. Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Familien, die von dem tragischen Vorfall am Freitagabend betroffen sind.“

 

 

/ Geschrieben von Corinna Flemming





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren