Logo amazon Watchblog

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Amazon backt selten kleine Brötchen. Alles andere als die baldige Weltherrschaft scheint für Gründer und CEO Jeff Bezos ausgeschlossen. Dass der Online-Riese aber manchmal auch ein klein wenig zu weit geht, zeigt jetzt die äußerst gelungene Super-Bowl-Werbung.

Harrison Ford
Amazon / YouTube – Screenshot

Alexa erinnert einen an Termine, bestellt neue Zahnpasta und kann sogar die Elektrik in den eigenen vier Wänden managen. Amazons smarter Sprachassistent hat sich in den letzten Jahren deutlich weiterentwickelt und hilft den Konsumenten, wo sie nur kann. Wenn man, wie Amazon, nach den Sternen greift, bleiben ein paar Missgeschicke allerdings auch nicht aus. Warum Alexa Models durch die Gegend fliegen lässt und für einen handfesten Streit zwischen Harrison Ford und seinem Hund sorgt, zeigt Amazon jetzt in seinem sehr witzigen Super-Bowl-Werbespot:

 


Amazon nimmt sich selbst nicht zu ernst und beweist Humor

Dass bei Amazon und speziell Konzernchef Jeff Bezos das Motto „Nicht kleckern, sondern klotzen!“ gilt, ist längst bekannt. Dass man bei all den Ambitionen aber auch mal schnell über das Ziel hinaus schießen kann, beweist Amazon mit dem Werbeclip und ist sich auch nicht zu schade dafür, über sich selbst zu lachen. Bereits in der Vergangenheit konnte der US-Konzern sehr gelungene Werbespots mit Alexa kreieren. Unvergessen der Clip, in dem der Sprachassistent seine Stimme verliert und von verschiedenen VIPs ersetzt werden musste. Mit großer Wahrscheinlichkeit können wir uns auch in Zukunft wieder auf witzige TV-Spots des Online-Riesen freuen.

/ Geschrieben von Corinna Flemming





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner