Logo amazon Watchblog

Amazon will sich verstärkt für die Leseförderung von Kindern einsetzen und im Rahmen des Weltkindertages Märchenbücher verschenken. Stationäre Buchhandlungen sollen bereits ihre Unterstützung angekündigt haben.

Kinder mit Bücher
Rawpixel.com/shutterstock.com

Nach den vielen negativen Berichten über Amazon und die Streiks rund um den diesjährigen Prime Day in den vergangenen Tagen, will der Konzern augenscheinlich mal wieder positive Nachrichten verbreiten. Zum Weltkindertag am 20. September zeigt sich der Online-Händler von seiner spendablen Seite und will nach Informationen des Portals Buchreport eine Million Märchenbücher verschenken. Amazon ist seit Anfang dieses Jahres Mitglied im Stifterrat der Stiftung Lesen und möchte mit dieser Aktion aktiv zur Leseförderung von Kindern beitragen.

Kooperation mit Thalia und Hugendubel

Zwar hat sich Amazon selbst noch nicht offiziell zu diesen Plänen geäußert, die Recherchen von Buchreport haben allerdings schon einige Details ans Licht befördert. So soll sich die Auflage von einer Million Bücher sowohl auf gedruckte als auch digitale Exemplare aufteilen, neben den klassischen Märchen der Gebrüder Grimm gibt es wohl auch fünf weitere Geschichten, die eigens für das Buch von bekannten Autoren verfasst werden sollen. An der Verschenkaktion wollen sich wohl die beiden großen Buchhandlungen Thalia und Hugendubel beteiligen und die Verteilung der gedruckten Exemplare übernehmen.

Amazon veröffentlicht Bücher-Charts

Eine weitere Nachricht zum Thema Bücher kam heute von Amazon selbst. Ab sofort stellt der Online-Händler seinen Kunden eine wöchentliche Bestsellerliste an Büchern bereit, welche die am häufigsten gelesenen, gehörten, geliehenen und verkauften Exemplare anzeigt. Die Top-20-Liste enthält neben Kindle- auch die beliebtesten Audible-Titel der Amazon-Kunden, egal ob gekauft, ausgeliehen oder angehört. „Wir freuen uns sehr, Amazon Charts in Deutschland vorzustellen und unseren Kunden brandneue Einblicke in die meistgelesenen und meistverkauften Bücher aller Formate bei Amazon.de zu geben. Wir hoffen, dass die wöchentlichen Rankings die Leser dazu inspirieren, Neues auszuprobieren – sei es als Buch, E-Book oder Hörbuch“, betont Jose Chapa, Head of EU Books Store. Die ersten Listen sind ab sofort unter www.amazon.de/charts verfügbar.

/ Geschrieben von Corinna Flemming





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner