Logo amazon Watchblog

Auch Online-Shopper in den USA können jetzt ihre Amazon-Käufe bar in einer Bank bezahlen.

Hand mit Dollar-Scheinen
SOUTHERNTraveler/ shutterstock.com

Amazon Paycode bietet bereits Nutzern in 19 Ländern das Bezahlen ohne Online-Konto oder Kreditkarte. Mit den USA kommt nun der größte Online-Markt und erstmals eine wichtige Industrienation dazu. Amazon kooperiert dafür mit der Bank Western Union und dürfte auch auf den Zulauf von einkommensschwächeren Käufern hoffen. Dazu baut der Online-Riese auch seinen zweiten Barzahl-Dienst aus. Das berichtet Techcrunch.

So funktioniert Amazon Paycode in den USA

Und so funktioniert Amazon Paycode in den USA: Nach seiner Online-Bestellung auf Amazon erhält der Kunde einen QR-Code oder einen neunstelligen Zahlencode, mit dem er zu einer Filiale der US-Bank Western Union gehen kann. Innerhalb von 24 Stunden nach der Bestellung muss er die Ware dort in bar bezahlen, dann erst wird der Artikel versandt. Auch bei einer eventuellen Rücksendung erhält er sein Geld in der Filiale zurück. „Wir arbeiten ständig an Innovationen, um das Einkaufserlebnis im Namen unserer Kunden zu verbessern, und sind stolz darauf, Amazon Paycode auf Kunden in den USA auszuweiten“, erklärte Ben Volk, Direktor Payments bei Amazon. „Kunden haben uns gesagt, dass sie den Komfort der Barzahlung lieben.“

Warum startet Amazon den Bar-Zahl-Dienst?

Die Affinität zur Barzahlung bestätigt eine Studie der Federal Reserve Bank of San Francisco: Demnach finden 39% der persönlichen Zahlungen in den USA in cash statt. Amazon dürfte mit Paycode also vor allem Menschen zum Online-Kauf verleiten, die weder eine Kreditkarte besitzen oder Online-Banking betreiben – also einkommensschwächere Schichten, jüngere oder besonders datensensible Nutzer.

Mit Amazon Cash hat der Online-Riese bereits seit zwei Jahren einen Bargeld-Zahl-Service im Angebot, hier müssen die Nutzer jedoch vorher ein Guthaben aufladen. Amazon hat nun außerdem bekannt gegeben, dass dafür mittlerweile 100.000 Geschäftsstellen wie etwa Filialen der Apotheken-Kette CVS zur Verfügung stehen.

Amazon Paycode wurde bisher in diesen Ländern ausgerollt: Chile, Kolumbien, Hongkong, Indonesien, Kenia, Malaysia, Peru, Philippinen, Taiwan, Thailand, Barbados, Costa Rica, Föderierte Staaten von Mikronesien, Kasachstan, Marshallinseln, Mauritius, Palau, Kenia, Tansania und Uruguay. Ob der Dienst auch für Deutschland angedacht ist, ist unklar. Dabei wird gerade auch in Deutschland trotz der Verbreitung von Kreditkarten und Online-Banking noch vergleichsweise viel mit Bargeld bezahlt.

/ Geschrieben von Markus Gärtner





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner