Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Juan Carlos García, drei Jahre lang Chef bei Amazon-Mexiko, soll einen Auftragsmörder angeheuert haben, um seine Frau zu töten. Jetzt ist der ehemalige Amazon-Manager untergetaucht.

Mann mit Pistole
amornchaijj / Shutterstock.com

Schreckliche Tat in Mexiko-Stadt: Am Flughafen wird Abril Pérez Sagaón vor den Augen ihrer Kinder von einem Auftragskiller erschossen. Engagiert haben soll diesen ausgerechnet ihr eigener Ehemann, Juan Carlos García. Der ehemalige Amazon-Manager stand drei Jahre lang an der Spitze des Online-Händlers in Mexiko, bevor er 2017 den Konzern verließ.

Erbitterter Scheidungskampf

García und seine Noch-Frau sollen sich nach Angaben der BBC in einem Scheidungskrieg befunden haben, es ging unter anderem um das Sorgerecht der drei gemeinsamen Kinder. Bereits Anfang des Jahres beschuldigte Abril Pérez Sagaón ihren Mann, sie mit einem Baseballschläger angegriffen und versucht haben zu töten. Daraufhin musste der ehemalige Amazon-Manager zehn Monate ins Gefängnis, kam allerdings vor wenigen Wochen wieder frei.

Ende November reiste Abril Pérez Sagaón dann nach Mexiko City zu einer Gerichtsverhandlung. Auf dem Heimweg kurz vor dem Flughafen soll ein Motorradfahrer neben dem Auto, indem sie mit ihrem Anwalt und Kindern saß, angehalten und erschossen haben. Die Familie des Opfers ist sich sicher, dass Juan Carlos García den Mord in Auftrag gegeben hat. Aktuell sucht die Polizei nach dem Verdächtigen, der nach der Tat untergetaucht zu sein scheint.

/ Geschrieben von Corinna Flemming





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren