Logo amazon Watchblog

Bernd Gschaider, Chef von Amazon Logistics in Deutschland, verlässt nach nicht einmal zwei Jahren das Unternehmen. Nachfolger wird ein Mitarbeiter aus den eigenen Reihen.

Arbeiter packt Sachen zusammen
YAKOBCHUK VIACHESLAV / Shutterstock.com

Amazon scheint in der Wahl seiner Logistikchefs kein Glück zu haben. Nachdem man sich im Sommer 2018 von Bernd Schwenger verabschieden musste, der zur LGI Logistics Group International wechselte, nimmt nun auch sein Nachfolger nach nicht einmal zwei Jahren seinen Hut. Bernd Gschaider, noch Chef der Amazon-Logistik in Deutschland, wird den Online-Händler verlassen und zur Schweizer Online-Apotheke Zur Rose wechseln. Dort übernimmt er im Mai 2020 den neu geschaffenen Posten des Chief Operations Officers und soll die Leitung, Steuerung und Organisation der gruppenweiten Logistikprozesse verantworten.

Walter Oberhänsli, CEO der Zur-Rose-Gruppe, betont in einer Unternehmensmeldung, man freue sich sehr, „dass wir mit Bernd Gschaider eine führungsstarke Persönlichkeit gewinnen konnten. Mit seiner langjährigen Branchenerfahrung in verschiedenen Führungspositionen in Europa und beim weltweit grössten Online-Händler ist er eine wertvolle und optimale Ergänzung des bestehenden Managementteams.“

Amazon Logistics künftig von Ex-DHL-Manager geführt

Den Posten des 53-Jährigen bei Amazon wird Robert Viegers übernehmen, seit November 2016 als Country Director bei Amazon Logistics in Großbritannien im Amt. Wie die DVZ schreibt, war der Niederländer vorher 16 Jahre bei DHL angestellt, leitete unter anderem den Luftfracht-Hub in Leipzig und übernahm später die Verantwortung für alle Hubs und Gateways des Online-Händlers in Europa.

/ Geschrieben von Corinna Flemming





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner