Logo amazon Watchblog

Noch ein neuer Deutschland-Standort: In Emden will Amazon ein neues Logistikzentrum bauen. 

Amazon Lager
Frank Gaertner / shutterstock.com

In Emden soll ein weiterer deutscher Amazon-Standort entstehen: Der E-Commerce-Riese will an der ostfriesischen Küstenstadt ein Logistikzentrum bauen, wie die Emder Zeitung berichtet.

Amazon-Zentrum ist „Stärkung“ für den Standort Emden

Amazons neues Logistikzentrum wird im Industrie- und Gewerbecampus der ehemaligen Erdölwerke Frisia gebaut. „Ich freue mich sehr über die Neuansiedlung von Amazon in Emden. Dies ist eine Bereicherung und Stärkung für unseren Standort und unterstreicht, dass Emden auch und gerade für international agierende Unternehmen als Logistikdrehscheibe viel zu bieten hat“, sagte Emdens Oberbürgermeister Tim Kruithoff. Weitere Details sollen noch bekannt gegeben werden. Auch Leser der Online-Zeitung begrüßen Amazons Ansiedlung. „Endlich mal eine positive Nachricht. Das kann Emden gut gebrauchen“ und „Tolle Sache. Das bringt auf jeden Fall Geld“ lauten einige der Kommentare. Emden ist die größte Stadt Ostfrieslands und hat rund 50.000 Einwohner. 

Erst vor kurzem hatte Amazon die Eröffnung weiterer deutscher Logistik- und Verteilzentren in Oelde (NRW), Sülzetal (Sachen-Anhalt) und Wilhelmshaven bekannt gegeben. Die Mitarbeiter in den Amazon-Logistikzentren verdienen laut Amazon anfangs umgerechnet brutto mindestens 11,10 Euro pro Stunde, nach rund zwei Jahren könne ein Mitarbeiter brutto auf knapp 2.500 Euro im Monat kommen, hinzu kämen weitere Zusatzleistungen. Die Gewerkschaft Verdi kritisiert jedoch seit jeher unter anderem die Löhne bei Amazon. 

/ Geschrieben von Markus Gärtner





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner