Logo amazon Watchblog

Amazon strickt weiter an seinem logistischen Netzwerk. Aktuell sind beispielsweise mehrere neue Logistikzentren in Niedersachsen in Planung.

Amazon Logistikzentrum in Deutschland
Frank Gaertner / Shutterstock.com

Emsig arbeitet Amazon am Ausbau seines Logistiknetzwerks. So hatten wir kürzlich beispielsweise über ein neues Verteilzentrum berichtet, das im niedersächsischen Northeim entstehen und rund 400 Jobs bringen soll. Darüber hinaus hat der Online-Riese aber offenbar noch weitere Ambitionen in Niedersachsen.

Nach Angaben von t3n soll in Sehnde bei Hannover ein neues Versandzentrum entstehen. Die Eröffnung sei dabei voraussichtlich für Herbst 2020 geplant. Dies habe das Unternehmen bei einem Besuch von Bernd Althusmann (CDU), dem niedersächsischen Wirtschaftsminister, in Winsen verlauten lassen. Insgesamt knapp 10.000 Quadratmeter soll das Zentrum umfassen und dabei etwa 80 neue Arbeitsplätze schaffen.

Zentren in Jever, Northeim und Emden sollen folgen

„Mit dem neuen Verteilzentrum in Sehnde bietet Amazon Logistics lokalen Lieferpartnern die Möglichkeit zu wachsen und dabei zusätzliche Kapazitäten und Flexibilität auf die letzte Meile zu bringen. So werde Amazon der wachsenden Kundennachfrage gerecht“, schreibt das Online-Portal Altkreis Blitz. Pakete aus den Logistik- und Sortierzentren von Amazon sollen im Verteilzentrum Sehnde ankommen und von dort aus mithilfe der Lieferpartner weiter zu den Kunden gebracht werden.

Doch bei dem Sehnde-Projekt wird es nicht bleiben: Die derzeit bestehenden Logistikzentren in Winsen und Garbsen sowie die beiden kleineren Sortierzentren sollen künftig um weitere Verteilzentren in Jever, Northeim und Emden ergänzt werden, heißt es bei t3n weiter.

/ Geschrieben von Tina Plewinski





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner