Logo amazon Watchblog

Amazon zeigt sich rund um den Christopher Street Day von seiner farbenfrohen Seite.

Queere Flagge in Regenbogenfarben
MOZCO Mateusz Szymanski / Shutterstock.com

Wie in jedem Jahr werden die Sommermonate auch 2020 genutzt, um den Christopher Street Day zu feiern. Im Zentrum dieses Fest- und Gedenktages, den die verschiedenen Städte an unterschiedlichen Tagen begehen, stehen Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender-Personen, die sich gegen Diskriminierung einsetzen und sich für mehr Sichtbarkeit, Akzeptanz, Toleranz und Gleichberechtigung stark machen. 

Natürlich bleibt auch der Christopher Street Day von der grassierenden Coronapandemie nicht verschont, doch auch hier liegt die Lösung im digitalen Raum. Dieser Tage (und auch in den kommenden Wochen und Monaten) finden zahlreiche Online-Events der queeren Community statt. Und auch Amazon nutzt die Gelegenheit, um auf die Vielfalt innerhalb der eigenen Belegschaft und queere Angebote hinzuweisen.

Glamazon: „Freiheit, Liebe, Frieden und natürlich auch viel Spaß“

Unter dem Schlagwort „Glamazon“ (also einer Wortmischung aus Amazon und Glamour) hat der Online-Riese kürzlich ein Video veröffentlicht, in dem das Unternehmen einige seiner Mitarbeiter zu Wort kommen lässt, die sich darin für Freiheit und mehr Mut, für Gemeinschaftlichkeit, Individualität und vor allem Liebe aussprechen. Auch von ihren bisherigen Erfahrungen und den diesjährigen Umständen, die durch Corona entstanden sind, wird berichtet.  

„Bei Amazon wollen wir, dass sich jeder willkommen und wohl dabei fühlt, sein authentisches Selbst zu sein. Aus diesem Grund feiern wir jeden Juni den Pride-Monat – mit der Unterstützung von Glamazon, unseren LGBTQ+-Mitarbeitern und ihren Unterstützern im gesamten Unternehmen“, schreibt Amazon unter das YouTube-Video.

Queere Inhalte auf Amazons Plattformen

Um die queere Community im digitalen Raum zu unterstützen, verweist Amazon beispielsweise auch auf seine musikalischen und filmischen Inhalte im Netz: So hat das Unternehmen u. a. eine globale Proud-Playlist zusammengestellt, die insgesamt 50 Lieder von unterschiedlichen Künstlern umfasst, die sich für queere Menschen einsetzen. Für queere Musikliebhaberinnen und -liebhaber empfiehlt Amazon den Alexa-Sprachbefehl „Alexa, öffne TFM-Pride“, mit dem sich ein Pride-Radiosender anschalten lässt.

Aus der Film- und Serienwelt nennt Amazon überdies ganz konkret die US-amerikanischen Sitcoms „Will & Grace“, „Grace and Frankie“ sowie „One Day at a Time“, die Crime-Serien „Killing Eve“ und „How to get away with Murder“, den Gefängnisstreifen „Orange is the New Black“ oder auch „Grey’s Anatomy“ und „Queer Eye“, die bei Amazon laufen. Als entsprechende Filme werden außerdem etwa „Moonlight“ und „Rocketman“ gelistet. 

/ Geschrieben von Tina Plewinski


Kommentare

#1 Normalo0815 2020-07-20 20:35
[Anmerkung der Redaktion: Bitte beachte unsere Netiquette:
https://www.amazon-watchblog.de/netiquette]



Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner