Logo amazon Watchblog

Bei Amazon kann jeder Erfolg haben – dies vermittelt der Konzern mithilfe neuer Werbevideos.

Screenshot aus einem Amazon-Video
Amazon, Screenshot

Unter dem Motto „Meeting the Moments“ stehen neue Spots aus dem Hause Amazon. Ziel dieser kurzen Videos ist es, den Zuschauern einen Einblick in die Logistik-Teams von Amazon zu gewähren und dabei aufzuzeigen, wie vielfältig das Team ist und wie verschieden die kulturellen und sozialen Backgrounds der Mitarbeiter sind.

„Ich bin Türkin und trage Kopftuch. In meinem früheren Job als PTA (pharmazeutisch-technische Assistentin) hatte ich das Gefühl, meine Vorgesetzten sehen nur mein Kopftuch, aber nicht mich als Mensch. Bei Amazon darf ich so sein, wie ich bin“, erzählt die 30-jährige Hatice, die im Logistikzentrum Werne arbeitet und im Zentrum eines der Videos steht. Bei Amazon habe sie als normale Versandmitarbeiterin begonnen, sich zur Teamleiterin und schließlich zur Abteilungsleiterin hochgearbeitet.

Auch Oliver kennt sich mit Schwierigkeiten im Arbeitsleben aus. Er selbst ist gehörlos und macht aktuell eine Ausbildung beim Online-Riesen. Auch wenn es für Gehörlose schwierig sein kann, mit hörenden Menschen zu arbeiten, hat Oliver Großes vor und träumt davon, irgendwann ein Amazon-Team von gehörlosen und hörenden Kollegen zu leiten.

Amazon-Videos: Gut fürs Image und Recruiting

Die beiden Videos, die Amazon auch bei öffentlich-rechtlichen sowie privaten Sendern streut, kann der Konzern durchaus vielfältig zum Einsatz bringen: Einerseits zeigen sie das Engagement des Unternehmens bei wichtigen Themen wie Inklusion und Diversität, andererseits könnten sie im Bereich des Recruitings – also beim Anwerben neuer Mitarbeiter – nützlich sein.

 

 

 

/ Geschrieben von Tina Plewinski





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner