Logo amazon Watchblog

Schon wieder ermittelt die Polizei in einem Fall von Warendiebstahl bei Amazon.

 

Aufgerissenes Paket von Amazon
Christian Bertrand / Shutterstock.com

Es ist der zweite größere Vorfall innerhalb weniger Tage, der aus dem Hause Amazon bekannt wird und der mit dem Diebstahl von Waren in Verbindung steht: In der Nähe der Autobahn 38 im sachsen-anhaltinischen Sangerhausen wurden insgesamt 28 aufgerissene und geplünderte Amazon-Pakete gefunden. 

Gefunden wurden sie nach Angaben der Mitteldeutschen Zeitung von einem Erfurter Mitarbeiter des Logistikdienstleisters FedEx, der als Kurierfahrer tätig ist. Der 40-Jährige habe am Dienstagmorgen nahe des Fundortes an der Autobahnabfahrt Sangerhausen-Süd getankt und sei dann gegen 8.30 Uhr auf die Amazon-Pakete gestoßen, die hinter einem Imbiss lagen. Er habe daraufhin die Polizei in Sangerhausen über den Fund unterrichtet.

Amazon-Pakete waren für Kunden aus Nordrhein-Westfalen bestimmt

Den Aufklebern der aufgerissenen Pakete habe man entnehmen können, dass diese an unterschiedliche Empfänger in Nordrhein-Westfalen adressiert waren. Die Sendungen wurden von der Kripo sichergestellt und anschließend „kriminaltechnisch untersucht, auf DNA-Spuren und Fingerabdrücke“, zitiert die Mitteldeutsche Zeitung die zuständige Polizeisprecherin Stephanie Rilk. Es wurden Ermittlungen wegen Warendiebstahls eingeleitet. Nähere Details seien aufgrund laufender Ermittlungen nicht kommuniziert worden.

Aller Wahrscheinlichkeit nach seien die Amazon-Pakete nicht aus der Obhut von Amazon selbst entwendet worden: „Wenn Amazon Pakete selbst zwischen seinen Gebäuden transportiere, besäßen diese bestimmte Aufkleber. Diese seien auf dem Foto der kaputten Kartons nicht zu sehen“, heißt es dem Bericht zufolge. Stattdessen waren sie wohl unterwegs zu einem Auslieferdepot, von wo aus sie zu den Empfängern gebracht werden sollten. 

Paket-Transporter von Amazon vor wenigen Tagen gestohlen

Erst vor wenigen Tagen kam es auch in Leipzig zu einem Vorfall: In der Messestadt wurde ein voll beladener Transporter von Amazon am helllichten Tag während einer Paketauslieferung von einem Unbekannten entwendet. Auch hier wurde die Polizei eingeschaltet, die die Ermittlungen aufnahm.

/ Geschrieben von Tina Plewinski


Kommentare

#2 AWB-Redaktion 2020-08-24 16:23
Lieber Nutzer hansimglueck,

vielen Dank für Ihren Kommentar.

Wir gehören nicht zu Amazon und werden auch sonst nicht von Amazon kontrolliert, sondern berichten objektiv und kritisch über das Unternehmen – worauf auch der Name verweist.

Eine unabhängige, freie Meinungsäußerun g ist – im Rahmen unserer Netiquette – sehr wohl möglich und auch erwünscht. Das zeigt im Übrigen auch die Freischaltung Ihres Kommentars.

Beste Grüße,
die Redaktion
#1 hansimglueck 2020-08-21 18:28
Ist doch Normalzustand in DUMMdeutschland gworden. Und die Presse freuts weil mehr zum nutzlosen, weil s loesungsfrei. Wer die frueheren mittlerweile GELOESCHTEN Amazon Foren kannte, wurde seit xx Jahren eines besseren belehrt.
Aber das will man ja nicht, besser ist wie dieser BLOG, ein KONTROLLIERBARE S Medium OHNE freie, UNABHAENGIGE Meinungsausseru ng ... gelle?

Bitte beachten Sie auch unsere Netiquette, Anmerkung der Redaktion.
https://www.amazon-watchblog.de/netiquette



Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner