Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Vor 70 Jahren endete mit dem Zweiten Weltkrieg der letzte große Krieg in Europa. Nun gibt es viele Bemühungen, um die Erinnerungen der letzten Mitglieder der Kriegsgeneration für die Nachwelt festzuhalten. Auch Amazon beteiligt sich an einer solchen Aktion.

Altes Fotoalbum mit Fotos aus dem Krieg
© goldpix - Fotolia.com

Am 8. Mai 2015 jährte sich die Kapitulation Nazi-Deutschlands und damit das Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa zum 70. Mal. Politik und Gesellschaft gedachten der Opfer des verheerenden Krieges und von vielen Seiten wurden Bemühungen aufgenommen, um die Erinnerungen der letzten Zeitzeugen festzuhalten. Das fand auch außerhalb der Politik statt: So nutzte beispielsweise eine 86-Jährige Frau aus Amerika das auf Reddit beliebte Ask-Me-Anything-Format, um die Nutzer des Forums an ihren Erinnerungen teilhaben zu lassen.

Amazon.de und der National Geographic Channel wollen nun ihren Teil dazu beitragen, die Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg zu erhalten. Unter www.amazon.de/erinnern können Zeitzeugen ihre Lebensgeschichten aus den Kriegsjahren einreichen. Eine Fach-Jury wählt dann 70 Geschichten aus und wird sie in dem Sammelband „Untold Stories: Lebenserinnerungen aus dem Zweiten Weltkrieg“ veröffentlichen.

Buch und TV-Interviews sollen Erinnerungen festhalten

Für die Veröffentlichung dieser Anthologie zum Weltkrieg hat sich Amazon ein ebenfalls bedeutsames Datum ausgewählt: Am 2. September – dem Jahrestag der Kapitulation Japans und damit des endgültigen Kriegsendes – soll das Werk erscheinen. „Untold Stories“ wird dabei sowohl als E-Book über Kindle Direct Publishing, als auch als Taschenbuch über CreateSpace veröffentlicht. Die vollständigen Erlöse aus den Buchverkäufen sollen der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ zugutekommen.

Zusätzlich zum Buch wird der National Geographic Channel ausgewählte Geschichten als TV-Interviews ausstrahlen und ebenfalls als Kindle Single veröffentlichen. Amazon und National Geographic hoffen so, auch die „vergessenen“ Geschichten angemessen beleuchten zu können – auch die Geschichten der gewöhnlichen Menschen, die den Weltkrieg überlebten.

Jeder Autor erhält 10 Exemplare "für seine Nachfahren"

„Gesucht werden Geschichten über Liebe, Wiedersehen, Zusammenhalt in der Not, aber auch Flucht oder Vertreibung in einem Text mit maximal 5.000 Wörtern“, erklärt Amazon. Jeder Zeitzeuge, dessen Geschichte von der Fach-Jury ausgewählt werden, erhält zehn gedruckte Exemplare des Taschenbuchs – „für seine Nachfahren“, betont Amazon und stellt damit den Erinnerungsaspekt noch stärker in den Fokus.

Die Fach-Jury besteht aus Dr. Angela Sibeold, Historikerin am Historischen Seminar der Uni Heidelberg, Moritz Hoffmann, Historiker und Leiter des Historikerkollektivs Digital Past, Marco de Ruiter, Managing Director National Geographic Channel, und Andreas von der Heydt, Direktor Kindle Content bei Amazon.

/ Geschrieben von Michael Pohlgeers





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren