Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Amazon ist ein Platzhirsch. Während das Unternehmen in einigen Bereichen noch um Marktanteile kämpft, hat das Unternehmen im Online-Buchhandel die Nase vorn. Der Big Player kontrolliert 90 Prozent des Onlinebuchhandels in Deutschland.

Stapel Bücher
© donatas1205 – fotolia.com

Als Amazon 1994 online ging, konnte niemand ahnen, wie sich der Online-Handel entwickeln würde und welches Wachstum Amazon selbst hinlegen würde. Als Online-Buchhändler gestartet, ist das Unternehmen mittlerweile in unzähligen Bereichen aktiv.

Amazon hat Monopolstellung

Aber auch im Ursprungsmarkt, dem Buchhandel, führt Amazon deutlich den Markt an. Nach Schätzungen des Bundesverbands der deutschen Versandbuchhändler wurden im vergangenen Jahr rund 2,75 Milliarden Euro mit dem Versand von Büchern umgesetzt. Amazons Anteil daran beträgt erstaunliche 2,2 Milliarden Euro und macht damit einen Anteil von 90 Prozent aus. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Wert um 16 Prozent an.

Beim Verkauf von Büchern über das Internet hat Amazon eine Monopolstellung. Schaut man sich im Vergleich dazu die Werte der Konkurrenz an, wird dies besonders deutlich. 2014 setzten die übrigen Online-Buchhändler nur noch 250 Millionen Euro um. 2013 waren das noch 400 Millionen Euro. Und auch der traditionelle Versandbuchhandel, der über Kataloge, Mailings, Telefon, Telefax und Außendienst verkauft, verliert an Boden.

Eine Übersicht über die aktuellen Werte gibt die nachfolgende Grafik von Statista, die sich auf die Werte des Bundesverbands der deutschen Versandbuchhändler stützt.

 

Infografik: Amazon dominiert den Onlinebuchhandel | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

/ Geschrieben von Julia Ptock





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren