Der Amazon-Film „Sound of Metal“ erhielt zwei Oscars – und auch im besten Film „Nomadland“ spielt das Online-Unternehmen quasi eine Nebenrolle ...

Menschen halten vier Oscars
Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com

In der Nacht zu Montag, dem 26. April, wurden wieder die wichtigsten Filmpreise vergeben, wie Spiegel Online berichtet. Und Amazon war sowohl Preisträger als auch Schauplatz im besten Film.

Oscar-Film „Sound of Metal“ läuft bei Amazon Prime Video

„Sound of Metal“, für den Amazon Studios sich die US-Rechte gesichert hatte, erhielt jeweils einen Oscar für die Kategorien „Bester Schnitt“ und „Bester Ton“. Der Film handelt von dem Schlagzeuger Ruben, der sein Gehör verliert. Seit Dezember 2020 läuft er bereits auf Amazon Prime Video.

Deutlich präsenter ist Amazon selbst aber in dem Preisträgerfilm „Nomadland“ – ein Teil der Handlung spielt nämlich in einem Fulfillment Center in den USA. „Nomadland“ gewann nicht nur den Oscar für den besten Film, sondern wurde auch für die beste Regie (Chloé Zhao) und die beste Hauptdarstellerin (Frances McDormand) ausgezeichnet. In dem Film geht es um die 60-jährige trauernde Witwe Fern, die sich nach dem Tod ihres Mannes als moderne Nomadin durchs Leben schlägt, dabei mit ihrem Kleinbus durch die USA fährt und alle möglichen Jobs annimmt – unter anderem als Packerin in einem Amazon-Logistikzentrum.

Arbeiten bei Amazon im besten Film „Nomadland“

 

Der Film basiert auf dem basiert auf dem 2017 erschienenen Sachbuch „Nomadland: Surviving America in the Twenty-First Century“, in dem die Autorin Jessica Bruder über Saison- und Gelegenheits-Arbeiter in den USA schreibt. Das Buch soll jedoch deutlich kritischer mit Amazon umgehen, heißt es. Im Film hingegen sei die Arbeit für Fern „ein Moment größeren Glücks: Der Arbeitgeber zahlt den Stellplatz fürs Wohnmobil, zahlt überhaupt besser als andere und bietet für einen kurzen Augenblick einen fröhlichen Zusammenhalt der kurzzeitig Angestellten“, wie das Film-Portal critic schreibt.

Im Zweikampf der Streaming-Anbieter um mögliche Oscar-Gewinne konnte Netflix in der Menge Amazon ausstechen: Netflix erhielt laut tz 5 Oscars bei 35 Nominierungen, Amazon immerhin zwei von zwölf.

/ Geschrieben von Markus Gärtner





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren