Amazon plant in Kassel die Errichtung eines Verteilzentrums, das 2022 in Betrieb gehen soll.

Amazon-Lager
© Amazon

Amazon weitet seine Präsenz auch im hessischen Kassel aus und eröffnet dort im Jahr 2022 ein Verteilzentrum, wie das Unternehmen per Mail mitteilt.  

125 Jobs im Amazon-Verteilzentrum Kassel

Kunden rund um Kassel sollen so auf der sogenannten letzten Meile ihre Pakete noch schneller erhalten, dafür will der Online-Riese rund 125 Arbeitsplätze im Verteilzentrum selbst schaffen, hinzu kämen noch „mehrere Hundert Stellen“ als Lieferfahrer in den verschiedenen Amazon-Modellen wie Flex. Das Verteilzentrum soll im Industriepark Kassel entstehen.

„Mit dem nunmehr zweiten Amazon-Betriebsstandort in Stadt und Landkreis Kassel profitiert die Wirtschaftsregion von dem Wachstumstrend im digitalisierten und kombinierten Handel. Mit weiteren Branchenbegleitern, u. a. in den Bereichen Kundenservice und digitale Dienstleistungen, ist dieser Wirtschaftssektor inzwischen durch eine Beschäftigtenanzahl im deutlich vierstelligen Bereich in der Region Kassel vertreten, bei wachsender Tendenz“, erklärt Kai Lorenz Wittrock, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Region Kassel GmbH.

Das neue Verteilzentrum soll unter anderem mit einem begrünten Dach und einer Photovoltaik-Anlage auch in Sachen Nachhaltigkeit liefern. 

Was ist der Unterschied zwischen Logistik-, Sortier- und Verteilzentrum?

Amazon betreibt drei verschiedene Arten von Zentren in Deutschland: In den großen Logistik-Zentren wird Ware der Händler angenommen, eingelagert, kommissioniert und verpackt. In den kleineren Sortierzentren werden die Pakete für den weiteren Versand nach Postleitzahlen sortiert, bevor sie über die kleinsten Standorte, die Verteilzentren, schließlich zum Endkunden geliefert werden. Amazon beschäftigt in der firmeneigenen Logistik nach eigenen Angaben deutschlandweit rund 16.000 Festangestellte und betreibt bereits 15 große Logistik-Zentren an 14 Standorten, außerdem über 30 Verteilzentren und mehrere Sortierzentren.

Wie viel kann man bei Amazon verdienen?

Die Mitarbeiter in den Amazon-Logistikzentren verdienen laut Amazon anfangs umgerechnet mindestens 11,30 Euro brutto pro Stunde, nach rund zwei Jahren könne ein Mitarbeiter auf knapp 2.500 Euro brutto im Monat kommen, hinzu kämen weitere Zusatzleistungen. Die Gewerkschaft Verdi kritisiert jedoch seit jeher unter anderem die Löhne bei Amazon. Alles von der Stellensuche bis zu Tipps für die Bewerbung haben wir in einem Amazon-Job-Ratgeber zusammengestellt.

/ Geschrieben von Markus Gärtner




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren