Drei Männer wollten ein englisches Ehepaar überfallen und täuschten dabei eine Amazon-Lieferung vor.

Frau schaut durch Tür
gmstockstudio / Shutterstock.com

Im englischen Southampton wollte eine Bande ein Ehepaar überfallen und mit einer vermeintlichen Amazon-Lieferung überrumpeln, wie Daily Echo berichtet.

Fake-Amazon-Paket: Räubertrio mit Hammer und Messer

Dabei gab sich einer der drei Kriminellen an der Tür als Amazon-Mitarbeiter aus und hatte sogar einen entsprechenden Karton in der Hand. Als die Frau die Tür öffnete, stürmten der Fake-Lieferant und zwei weitere Männer in die Wohnung und forderten Geld. Als sich der Ehemann dem Trio in den Weg stellt, greifen ihn die Räuber mit einem Hammer und einem Messer an. Der Mann kann die Angreifer jedoch abwehren, diese flüchten kurz darauf.

Das überfallene Ehepaar erlitt leichte Verletzungen, geraubt wurde jedoch nichts. „Dies war ein ernster Vorfall, der die Bewohner und ihre Familie verständlicherweise erschüttert hat. Ich möchte der Öffentlichkeit versichern, dass Vorfälle an zufälligen Adressen wie dieser äußerst selten sind“, erklärte Detective Inspector Howard Broadribb.

So können Menschen sich schützen

Die Polizei weist auf die üblichen Vorsichtsmaßnahmen hin, wie z. B. sich vor dem Öffnen der Tür einen Ausweis zeigen zu lassen, Sprechanlagen/Klingelsysteme sowie Türketten oder andere Sicherheitsvorrichtungen zu benutzen, um die Identität zu bestätigen, bevor die Tür vollständig geöffnet wird. „Wenn Sie unsicher sind, gehen Sie nicht an die Tür“, so Broadribb.

Die Polizei fahndet jetzt nach den Tätern und sucht Zeugen sowie mögliche Aufnahmen von Außenkameras oder Unfallkameras von Autos.

Der Amazon-Räuber soll weiß, zwischen 18 und 25 Jahre alt und 1,80 Meter groß sein, die anderen beiden ähnlich alt und etwas kleiner. 

/ Geschrieben von Markus Gärtner




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren