Der Star-Anwalt Ben Crump geht wegen eines Todesfalls beim Tornado-Unglück in einem Amazon-Lager gegen das Unternehmen vor.  

Ben Crump
Kevin RC Wilson / Shutterstock.com

Bei einem Tornado am 10. Dezember 2021 starben beim Einsturz eines Amazon-Lagers in Edwardsville, Illinois (USA), sechs Menschen. Amazon muss sich seitdem Vorwürfe über mangelnde Maßnahmen zum Schutz gefallen lassen, mindestens eine Klage gegen den Konzern liegt bereits vor.

Jetzt bekommt es Amazon mit einem größeren Kaliber zu tun: Auch der Anwalt Benjamin Crump vertritt die Familie eines der Opfer und hat Klage gegen den Online-Riesen eingereicht, wie protocol.com berichtet. Crump zählt zu den bekanntesten Bürgerrechtsanwälten der USA, der sich vor allem in Fällen von Polizeigewalt und Rassismus einen Namen gemacht hat. Er vertrat unter anderem die Angehörigen von George Floyd, nach dessen Tod es zu den weltweiten Protesten der „Black Lives Matter“-Bewegung kam. Netflix soll sogar an einer eigenen Doku über Crump arbeiten.  

Das sind die Vorwürfe gegen Amazon

Crumps Kanzlei und zwei weitere vertreten neben der Mutter des getöteten Arbeiters DeAndre Morrow auch vier Lieferfahrer, die verletzt wurden. Amazon wird unter anderem vorgeworfen, frühzeitige Tornado-Warnungen nicht beachtet und keine Maßnahmen ergriffen sowie keine angemessenen Schutzräume zur Verfügung gestellt zu haben. Der getötete Morrow soll sogar an seinem eigentlichen Urlaubstag gebeten worden zu sein, eine Schicht zu übernehmen.

„Amazon hat in jeder Hinsicht versagt“

„Amazon hatte zahlreiche Warnungen und Gelegenheiten, die Sicherheit seiner Mitarbeiter an die erste Stelle zu setzen, aber sie entschieden sich stattdessen für ihr Endergebnis. Infolgedessen verloren sechs Menschen unnötigerweise ihr Leben und viele andere erlitten Verletzungen und seelische Qualen, die wahrscheinlich ein Leben lang anhalten werden“, sagte Crump in einer Mitteilung seiner Kanzlei. „Es lag in der Verantwortung von Amazon, die Sicherheit seiner Arbeiter zu gewährleisten, und sie haben in jeder Hinsicht versagt.“

Amazon hat sich zu der Klage noch nicht geäußert. 

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen bei Amazon informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
/ Geschrieben von Markus Gärtner




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren