Das Aus von Flex, tödliche Schüsse und ein schrecklicher Unfall – die wichtigsten Amazon-News aus dem Juni in unserem Rückblick zusammengefasst.

Juni
© Luchelle / Shutterstock.com

Kritik am Ende von Flex und Amazons Riesen-Logistiklager

Ausgeflext: Amazon beendet seinen Lieferdienst Flex, bei dem Fahrer selbstständig Pakete brachten. Viele Fahrer sind enttäuscht, einer berichtet, woran der Dienst gescheitert sein könnte. Kritik gibt es auch an einem neuen Amazon-Logistiklager in Ontario, das das größte weltweit wird. Umweltschützer und lokale Farmer sind aber wenig begeistert. Und auch Amazon selbst bringt sich – ganz uneigennützig – gegen das neue Kartellrecht in Stellung und warnt vor Schäden für die Kunden, wenn das Unternehmen zu hart rangenommen wird.

Kriminalität: Hacking, Klagen, tödliche Schüsse

Der taiwanische LED-Chips-Hersteller Epistar glaubt, dass Amazon unrechtmäßig seine Patente nutze und hat daher Klage eingereicht. Und auch die Porno-Plattform FyreTV klagt wegen Markenrechten und Verwechslungsgefahr gegen Amazons Fire TV. Schon beendet ist der Fall einer Hackerin, die sich während ihrer Zeit bei Amazon Kundendaten von über 100 Millionen Kunden der Capital One Bank erschlichen hatte, das Urteil kommt im September. Vor einem US-Verteilzentrum wurde eine Mitarbeiterin von einem mutmaßlichen Stalker erschossen.

Unternehmen: Alexa-Geist, Preis-Transparenz, EU-Deal 

Amazons Alexa soll bald die Stimme von verstorbenen Personen nachahmen können. Aufgrund der neuen gesetzlichen Regelung muss auch Amazon seine reduzierten Preise transparenter anzeigen. Apropos Gesetz: Mit dem Digital Markets Act würden auch bald neue Regeln bezüglich der Datennutzung der Händler auf Amazon zukommen. Die EU hat den Online-Riesen schon im Visier, die beiden Konfliktparteien könnten aber einen Deal schließen.  

Personal: Keine Arbeitskräfte und kein Ralf Kleber mehr

Eine interne Prognose bei Amazon befürchtet, dass dem Konzern mittelfristig die Arbeitskräfte ausgehen könnten. Schon weg – allerdings völlig geplant – ist Ex-Deutschlandchef Ralf Kleber, der zum Ende natürlich nur wohlige Worte für seinen Arbeitgeber findet. Nicht ganz weg aus dem Tagesgeschäft ist aber Jeff Bezos, der wohl immer noch rege mit Neu-Chef Andy Jassy in Kontakt ist. In Deutschland gab es einen schweren Unfall in einem Logistiklager in Gernsheim.

Prime Day im Juli – und nochmal im Herbst?

Am 12. und 13. Juli geht der Prime Day in diesem Jahr über die Bühne. Doch damit nicht genug: Amazon soll noch ein zweites ähnliches Event im Herbst planen. 

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen bei Amazon informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
/ Geschrieben von Markus Gärtner

Kommentare

#1 Na_und 2022-07-06 00:22
Na und? Kein Personal mehr zu HUNGERbedingung en? Soll ich weinen? Macht den Laden eben dicht,,, lol .... die MENSCHHEIT hat seit 10tsd+ Jahren OHNE Amazon gelebt....

(teils gelöscht, bitte beachten Sie unsere Netiquette, die AWB-Redaktion)



Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren