Auf einem Grundstück haben Polizeibeamte die Leiche eines Amazon-Fahrers entdeckt. Er wurde offenbar von Hunden getötet.

Schäferhund
Krasula / Shutterstock.com

In Excelsior Springs im US-Bundesstaat Missouri wurde allem Anschein nach ein Amazon-Fahrer von zwei Hunden getötet. Polizeibeamte wurden am Montagabend gegen 19 Uhr zu einem Grundstück gerufen, Nachbarn hatten sich über den Lieferwagen des Online-Händlers gewundert, der bereits mehrere Stunden vor dem Haus parkte. 

Auf dem Grundstück entdeckten die Beamten dann die Überreste des Fahrers, außerdem befanden sich ein deutscher Schäferhund und eine Dogge ebenfalls im Hof. Die Besitzer des Hauses waren zu dem Zeitpunkt nicht anwesend, wie CNN berichtet.

Aggressive Hunde wurden erschossen

Da sich die beiden Hunde auch der Polizei gegenüber sehr aggressiv verhielten, wurden sie vom zuständigen Sheriff getötet. Noch ist unklar, was genau passiert ist, allerdings wies die Leiche des Amazon-Fahrers erhebliche Verletzungen auf. „Wir kennen die Todesursache noch nicht, aber der Amazonas-Fahrer hatte erhebliche Verletzungen an seinem Körper, die denen von Hundebissen sehr ähnlich sind“, bestätigte der Sheriff. Eine Autopsie sowohl des Fahrers als auch der beiden getöteten Hunde soll Aufklärung bringen.

Inzwischen hat sich auch Amazon zu Wort gemeldet und sprach der Familie des Verstorbenen sein Beileid aus. „Wir sind zutiefst betrübt über den tragischen Vorfall, in den ein Mitglied unserer Amazon-Familie verwickelt war, und werden dem Team und den Angehörigen des Fahrers Unterstützung gewähren“, heißt es von Sprecherin Lisa Levandowski gegenüber CNN. Außerdem versprach der Konzern, die Ermittlungsbehörden bei ihren Untersuchungen unterstützen zu wollen.

/ Geschrieben von Corinna Flemming




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren