Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Amazon hat seinem Presseportal einen neuen Anstrich gegönnt. Amazon Newsroom durchlief dabei einigen Änderungen, die wir folgend vorstellen. Zusätzlich blicken wir auf das neue Geschenk-Ideen-Portal, bei dem Amazon Weihnachts-Inspirationen in den Mittelpunkt rückt.

latenightnonsense_amazon_logo

(Bildquelle latenightnonsense_amazon_logo: Adrienne Third via Flickr, ohne Änderungen bestimmte Rechte vorbehalten)

Amazon Newsroom: Das Paradies für engagierte Presse-Vertreter

Wo man bei anderen Unternehmen vergeblich nach gut strukturierten und umfangreichen Presseseiten sucht, glänzt Amazon mit einer recht vorbildlichen Nachrichten-Seite, dem sogenannten Amazon Newsroom. Hier finden sich sowohl die aktuellen Pressetexte als auch alle notwendigen Pressekits. Die volle Ausrüstung für alle, die auch nur ansatzweise im journalistischen Bereich tätig sind (aka: der wahr gewordene Traum eines jeden Berichterstatters). Dieser Newsroom wurde nun einem Relaunch unterzogen und strahlt im zumindest etwas neuen Glanz.

neuer Amazon Newsroom

© Amazon - Screenshot

Während vorher die Seite insgesamt etwas kompakter wirkte, wird den jeweiligen Abschnitten nun mehr Platz gewährt: Alles mutet durch größere Schriftarten sowie einer erheblich höheren Anzahl an Grafiken weitläufiger an. Zum einen geht dies mit dem sich kontinuierlich erweiternden Produktangebot von Amazon einher. Schließlich drängt der Online-Händler mittlerweile sogar aktiv in neue Gebiete wie Lebensmittel oder CD-Releases vor. Zum anderen wird die eigentliche Funktion des Pressebereichs – vermeintlich trockene Informationen und Neuigkeiten zu liefern – noch mehr aufgeweicht, als dies bereits vorher der Fall war.

Pressevertreter werden – anders als in der Branche eigentlich üblich – als „normale“ Kunden betrachtet und mit einer Reihe an Produktvorschlägen konfrontiert. Der Journalist dient somit nicht mehr nur als Verbreiter von Änderungen und Neuigkeiten, sondern auch als Endkonsument wie jeder andere Amazon-Nutzer auch. Hierbei ist anzumerken, dass es diese Vermischung der Info- und Shopping-Bereiche schon vor der Neugestaltung gab. Man bekommt nun jedoch das Gefühl, dass der Einkaufsfaktor noch stärker hervorgehoben wird.

Dies äußert sich beispielsweise durch Themenspecials für die „Minions“ und alltäglichen Kategorien wie „Stylish working“ oder „draußen“, die ausgewählte Produkte zum entsprechenden Thema beinhalten. Aber auch Produktvorschläge, die sich aus Online-Verhalten des jeweiligen Users ergeben, werden im Pressebereich untergebracht. Vorher standen hier eher die Bestseller aus den Amazon-Kategorien im Vordergrund, wobei den genannten Themenspecials viel weniger Platz eingeräumt wurde.

 

Newsroom-Themenspecials

© Amazon - Screenshot

Amazon Weihnachts-Inspirationen: Das Geschenk-Ideen-Portal

Im Zuge des Relaunches wurde zudem die Gelegenheit ergriffen und bereits jetzt das Fest der Liebe als eigenständige Produktseite etabliert. Unter „Amazon Weihnachts-Inspirationen“ lassen sich Geschenkideen aus dem Amazon-Sortiment finden. Einerseits ist dies durch das selbstständige Entdecken anhand von verschiedenen Kategorien wie „Bücher & Musik“ oder „Geschenke für Kinder“ möglich. Andererseits kann jedoch auch durch ein Filter-System gezielt nach Geschenkideen gesucht werden. Beispielsweise kann folgende Eingabe vorgenommen werden. Wir haben eine beliebige Suche gestartet:

  • Für: den Vater
  • Alter: 46 bis 60
  • Preis: 20€ - 50€
  • Stil: weihnachtlich trendig
  • Themen: Technik & Innovation
  • Farbe: egal
  • Verfügbar in: D

Als Ergebnis kommt bei dieser Eingabe ein Schlaftracker von Jawbone heraus oder auch – wer hätte das gedacht – der Amazon Fire TV Stick.

Filteroptionen

© Amazon - Screenshot

Das Angebot innerhalb der Weihnachts-Inspirationen muss bisher noch als sehr beschränkt bezeichnet werden. Auch die Hintergründe der Produktbilder, die vermutlich an klassische Geschenkpapiere erinnern sollen, wirken sehr schlicht. Eine Produkterweiterung scheint jedoch sehr wahrscheinlich zu sein. Vielleicht wird in diesem Zusammenhang auch der Look noch etwas angepasst.

Insgesamt bereitet sich Amazon sichtbar auf das Weihnachtsgeschäft vor. Dafür spricht nicht nur die Weihnachts-Inspirationen-Seite, sondern auch der Versuch, Journalisten und Pressebegeisterte stärker als Kundenfeld anzusehen. Solang der Online-Händler weiterhin aktuelle Informationen und Pressetexte so vorbildlich wie bisher liefert, lässt sich dies jedoch auf jeden Fall verkraften.

/ Geschrieben von Christian Laude





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren