Logo amazon Watchblog

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Die schlechten Verkaufszahlen des Fire Phone zwingen Amazon offenbar zu einem drastischen Schritt: Das Unternehmen setzt den Rotstift an und entlässt zum ersten Mal Entwickler des Lab126.

Hand wählt einen Mitarbeiter aus
© Pixsooz - Fotolia.com

Amazon wird Stellen in dem geheimnisumwobenen Lab126 – der Technik-Schmiede des Unternehmens – streichen. Grund für die Entlassungen sind offenbar die miserablen Verkaufszahlen des hauseigenen Smartphones Fire Phone. Bereits in den vergangenen Wochen habe Amazon laut Wall Street Journal „dutzende Entwickler, die an dem Fire Phone gearbeitet haben“ entlassen. Die Weiterentwicklung des Fire Phone sei auf Eis gelegt. Das hätten Personen aus dem Umfeld des Unternehmens bestätigt.

Die Entlassungen sind die ersten, die jemals das Lab126 betreffen. Wie viele der 3.000 Lab126-Mitarbeiter betroffen sind, wurde nicht bekannt. Das liege zum Teil daran, dass Amazon eine Verschwiegenheitserklärung verlangt, bevor eine Abfindung ausgezahlt wird.

Amazon stellt Entwicklung ein

Doch der Misserfolg des Fire Phone hat auch Auswirkungen auf weitere Projekte von Amazon. So berichtet das Wall Street Journal, dass „einige der ambitionierteren Lab126-Projekte“ zurückgefahren oder ganz eingestellt wurden. Dazu zähle auch ein Tablet mit großem Monitor. Zudem soll die Abteilung neu strukturiert worden sein, wie die Informanten mitteilten. Zwei Hardware-Teams, das Tablet- und E-Reader-Team und das Phone-Team seien demnach zu einem zusammengelegt worden.

Dieser Schritt kommt einigermaßen überraschend, da Amazon bisher eine eher rücksichtslose Wachstumspolitik gefahren hat. Dass der Misserfolg eines Projekts, das zudem noch weiteres Optimierungspotenzial hatte, nun zu derart drastischen Schritten führt und die Weiterentwicklung des Fire Phone komplett eingestellt wurde, ist ein Novum für Amazon.

Die Probleme bei Lab126 sollen aber noch schwerwiegender sein: Mitarbeiter berichten demnach von einer zerstörten Moral, einem hektischen und teilweise chaotischen Arbeitsumfeld und einer gewissen Portion Desorganisation. Die Fluktuation unter den Mitarbeitern sei dadurch auch gestiegen. In den vergangenen Monaten haben viele Entwickler das Unternehmen wieder verlassen und Amazon habe angeblich die offenen Stellen nicht neu besetzt.

/ Geschrieben von Michael Pohlgeers





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner