Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Bei Amazon stehen die Räder nie still. Wie jetzt bekannt wurde, plant Amazon scheinbar gleich zwei neue Logistikzentren in Deutschland. Standorte sollen München und Olching werden. Angeblich will Amazon aus diesen Logistikzentren primär Same Day Delivery Dienste anbieten. Schon 2016 soll es losgehen.

Amazon Logistikzentrum in Leipzig
© Julia Ptock | Händlerbund

Amazon scheint weiterhin viel Potenzial im deutschen Markt zu sehen und will scheinbar sein Engagement weiter verstärken. Wie jetzt bekannt wurde, plant Amazon gleich zwei neue Logistikzentren. Standorte sollen nach Angaben der SZ München und Olching sein. Olching liegt rund 20 Kilometer westlich von München. Wie es heißt, soll Amazon in München den Plan verfolgen, seinen Same Day Delivery Dienst Amazon Prime Now beziehungsweise den Lebensmittel-Lieferdienst Amazon Fresh etablieren zu wollen.

Amazon selbst kommentierte erwartungsgemäß die Pläne nicht. Gegenüber der SZ erklärt Sprecherin Anette Nachbar, dass man sich nicht zu Gerüchten äußert. Dabei gibt es aber einige Fakten, die die Gerüchte durchaus glaubwürdig machen. So hat die Amazon-Tochter Amazon Deutschland Transport GmbH im Gewerbegebiet von Olching eine 12.000 Quadratmeter große Halle angemietet.

Amazon Prime Now bald auch in München?

Die Informationen zu den Gerüchten bezüglich der neuen Logistikzentren erhielt die Süddeutsche Zeitung von einem Amazon Mitarbeiter, der anonym bleiben will. Dieser erklärt: "Das wird ein Logistikzentrum wie in Graben bei Augsburg, nur kleiner.“ So seien bereits einige Kollegen aus Graben in Olching, um die Infrastruktur aufzubauen. Neben dem Zentrum in Olching soll auch in der Landeshauptstadt bereits eine Halle angemietet worden sein. Der genaue Standort ist jedoch unbekannt. Auch über die Zahl der geplanten Arbeitsplätze ist nicht bekannt.

Aber was will Amazon mit zwei Logistikzentren in München? Die Frage ist leicht beantwortet: Nach Aussage des anonymen Mitarbeiters seien einige, in die Pläne eingeweihte Mitarbeiter momentan in England, wo Amazon erst vor Kurzem Amazon Prime Now in London und Birmingham gestartet hat. Tatsächlich sollte der Same Day Delivery Dienst in München bereits 2015 starten, „doch das wurde von einem Tag auf den anderen verschoben“, erzählt der Amazon Mitarbeiter. Neben Prime Now ist es auch gut möglich, dass Amazon seinen Lebensmittel-Service Amazon Fresh nach München bringen will.

Ob, wie und wann der Betrieb in den neuen Logistikzentren im Raum München starten wird, ist bisher unklar. Laut Gerüchten soll der Versand jedoch bereits 2016 starten. Einige Amazon Mitarbeiter spekulieren zudem darüber, welche Produkte aus den Logistikzentren gelagert und versendet werden sollen – mutmaßlich soll es sich um sogenannte Schnelldreher handeln. Das sind vor allem kleine Waren wie Bestseller-Bücher oder -CDs, die in großer Anzahl bestellt werden und ohne großen Aufwand schnell zugestellt werden können.

 

/ Geschrieben von Julia Ptock





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren