Der Online-Riese wächst personell immer weiter. Die nächsten Pläne gibt es in der Nähe von Rostock.

Logistik: Logo des Online-Riesen Amazon an einem Gebäude
goldenshrimp / Depositphotos.com

In puncto Logistik stehen bei Amazon die Räder offensichtlich niemals still: Mit immer neuen Standorten knüpft der Online-Konzern die Maschen seines logistischen Netzes in Deutschland stetig enger. 

Konkrete Pläne gibt es aktuell mit Blick auf den Norden, wo sich dann auch neue Potenziale für den regionalen Arbeitsmarkt eröffnen: In Dummerstorf bei Rostock soll noch im kommenden Herbst ein neues Logistikzentrum den Betrieb aufnehmen. Insgesamt 1.000 neue Stellen sollen in diesem Rahmen geschaffen werden, heißt es in einer dpa-Meldung mit Verweis auf Konzernangaben.

Amazon peilt 40.000 feste Angestellte an

Nach aktuellem Stand soll die Eröffnung des neuen Logistikzentrums nahe der Hansestadt in verschiedenen Schritten erfolgen, wobei zunächst ein Teilbetrieb vorgesehen ist: Etwa 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen noch in diesem Jahr vor Ort eingestellt werden und ihre Arbeit aufnehmen. Im kommenden Jahr werden dann weitere 550 Menschen das Team vor Ort ergänzen.

Personaltechnisch blickt Amazon auf einen Meilenstein: Bis Ende dieses Jahres wird eine Zahl von 40.000 fest angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Deutschland angestrebt. Verteilt sind die Arbeitnehmenden auf insgesamt 21 Logistikzentren, mehr als 60 Verteilzentren und zehn Sortierzentren.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen bei Amazon informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!

Artikelbild: http://www.depositphotos.com

/
Geschrieben von Tina Plewinski




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren