Wir blicken auf die aktuellen Entwicklungen bei Amazon: Hierzulande muss sich das Unternehmen der Drogeriekette in Sachen Kundenbeliebtheit geschlagen geben. Außerdem peilt der Online-Händler mit dem Ausbau seines Same Day Delivery-Angebots insbesondere Last-Minute-Shopper für das anstehende Weihnachtsgeschäft an, die Sprachsoftware Alexa wird von fast einer halben Milliarde Menschen geliebt und „Amerikas beste Hausfrau“ Matha Stewart wechselt von Ebay zu Amazon.

Voller Briefkasten: Viele Neuigkeiten
© cybrflower - Fotolia.com

Drogeriekette dm ist beliebter als Amazon

Normalerweise hat sich Amazon mittlerweile daran gewöhnt, in jeglichen Rankings die Spitzenposition einzunehmen. Der Konzern denkt eben in Superlativen. Doch zumindest hierzulande muss sich Amazon einem Unternehmen geschlagen geben: Die Drogeriekette dm ist bei den deutschen Kunden beliebter als der Mega-Konkurrent aus den USA. Das hat eine Untersuchung der Unternehmensberatung OC&C ergeben, die von der WirtschaftsWoche aufgegriffen wurde. Besonders bitter: In der Summe hat Amazon seit 2010 sogar 0,6 Punkte im sogenannten Proposition Index verloren. Zum Vergleich: Die Top 20 konnten dagegen um Durchschnitt um 5,6 Indexpunkte steigen. Immerhin konnte das Unternehmen gegenüber 2014 um 1,5 Punkte zulegen. Vielleicht tragen ja neue Dienste wie die vor Kurzem erst eingeführte kostenlose taggleiche Lieferung für Prime-Kunden dazu bei, die Kunden zufriedener zu stellen und im kommenden Jahr auch in diesem Ranking die Spitzenposition einzunehmen.

Martha Stewart: Ebay verliert „Amerikas beste Hausfrau“ an Amazons Handmade

Das wird Ebay mit Sicherheit immens ärgern: Martha Stewart, seit Jahren bekannt als „Amerikas beste Hausfrau“, wechselt mit ihrem Online-Shop komplett zu Amazon Handmade. Dort werden künftig hunderte von Artikeln angeboten, die von Künstlern stammen, die Stewart selbst ausgewählt hat. Auch die Redakteure der Zeitschrift „Martha Stewart Living“ verkaufen über den Online-Shop ihre Produkte. Gegenüber der New York Times erklärt Stewart den Schritt zu Handmade wie folgt: „Dort gibt es ein viel größeres Publikum. Ich denke, es ist ein Schritt in die richtige Richtung, um die riesige Menge an kleinen Unternehmen der Öffentlichkeit zu präsentieren, die in den USA hervortreten. Und einige von ihnen könnten die Giganten von morgen sein.“

Alexa wird von einer halben Milliarde Menschen geliebt

Vor etwa einem Jahr hat Amazon den intelligenten Lautsprecher Echo präsentiert. Darin integriert ist die Software Alexa, mit der Kunden auf eine bestimmte Art und Weise kommunizieren können. Wie GeekWire herausgefunden hat, fällt dabei ein bestimmter Satz besonders häufig: So sollen bereits mehr als 500.000 Millionen Menschen „Alexa, I love you“ gesagt haben. Aber auch in anderen Bereichen wird Alexa sehr oft genutzt: Mehr als zehn Millionen Witze soll das Sprachsystem seit dem Start geäußert haben. Auch als Ernährungsberater und Kochbuch dient Alexa. Insgesamt also ein breites Spektrum, das der Amazon-Lautsprecher abdecken muss.

Amazon zielt auf Last-Minute-Käufer für das Weihnachtsgeschäft ab

Der internationale Ausbau der taggleichen Lieferung ist für Amazon mit immensen Kosten verbunden. Wenn es nach Internet Retailer geht, wird sich dies am Ende jedoch auf jeden Fall auszahlen. Der Online-Händler soll sich mit seinem Vorgehen insbesondere an die Last-Minuten-Käufer für das anstehende Weihnachtsgeschäft richten. Vor allem in den USA macht sich dies bemerkbar: Mittlerweile können Kunden in 24 Metropolregionen die taggleiche Lieferung nutzen. Das entspricht rund 76 Millionen Menschen, die auch Prime Now, also den Versand von Produkten innerhalb einer Stunde, Zugriff haben. Dadurch können potenziell Millionen Kunden, die bis zuletzt keine Geschenkidee haben, noch am 24. Dezember bestellen und die entsprechenden Artikel rechtzeitig erhalten. Insgesamt rechnet Amazon damit, im November und Dezember rund 96 Milliarden US-Dollar zu generieren, was einem Wachstum von elf Prozent gegenüber dem Vorjahr entsprechen würde.

 

/ Geschrieben von Christian Laude




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren