Amazon könnte sein Musik-Streaming-Angebot weiter ausbauen. Medienberichte sprechen nun davon, dass das Unternehmen einen unabhängigeren Service planen soll, um Spotify direkt anzugreifen.

Kopfhörer und Laptop
© Tomasz Zajda - Fotolia.com

Das Angebot in Amazons Streaming-Dienst für Musik ist bislang noch sehr überschaubar: Rund eine Million Songs können über den Service Amazon Prime Music angehört werden. Dabei sind die meisten Songs zumindest älter als sechs Monate – an Auswahl und Aktualität hängt Spotify, das seinen Kunden 30 Millionen Songs bietet, das Unternehmen von Jeff Bezos also deutlich ab. Und das scheint den Amazon-Chef zu stören: Insider aus dem Musik-Business sollen nun gegenüber der New York Post erklärt haben, dass Amazon an einem „Spotify-Killer“ arbeitet.

Demnach habe es mehrere Meetings bei Amazon in den vergangenen Wochen gegeben, um über die Lizenzierung von Songs für einen „vollwertigen Musik-Abo-Dienst“ zu sprechen. Dieser Streaming-Dienst solle mehreren Quellen zufolge „den Musik-Marktführern Spotify und Apple Music nachäffen“, schreibt die New York Post weiter.

Amazon soll vom kostenlosen Service abweichen

Steve Boom, Amazons Vice President für Digital Music, soll die Pläne für den neuen Streaming-Service verantworten. Boom hatte gegenüber Billboard im Oktober betont, welche Position Amazon für Musiker seiner Meinung nach einnehme: „Wenn ich ein Künstler bin, meine Fans erreichen möchte und ich gemerkt habe, dass alle Menschen anders mit Musik interagieren möchten, dann sind wir die einzigen, die all diese verschiedenen Formate abdecken.“ Damit spricht Boom sowohl die CD-Verkäufer als auch die digitalen Downloads und das Streaming an.

Der neue Service soll dabei aber nicht weiter als kostenloser Teil der Prime-Kundschaft angeboten werden: Amazon diskutiere derzeit ein Abo für 9,99 monatlich US-Dollar. In Verbindung mit einem Echo-Lautsprecher sollen Rabatte von drei bis vier Dollar im Gespräch sein. Damit wäre der neue Streaming-Service also preislich gleichauf mit Spotify und allen anderen Anbietern. Bislang ist Amazon Music Streaming kostenlos in der Prime-Mitgliedschaft enthalten.

Der Streaming-Dienst soll dem Vernehmen nach noch in diesem Herbst an den Start gehen.

/ Geschrieben von Michael Pohlgeers




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren