Logo amazon Watchblog

Die virtuelle Währung von Amazon, die sogenannten „Amazon Coins“, kann bereits von allen Interessierten für den Kauf von Online-Spielen und Apps genutzt werden. Partner der Marketing-Plattform Trend haben nun die Möglichkeit, für einen gewissen Zeitraum die Amazon Coins zu testen und können am Ende auch Preise gewinnen.

Geldglas

tuk69tuk - Fotolia.com

Bei Amazon könnte sich bald etwas bei seiner virtuellen Währung, den „Amazon Coins“ tun. Dies lässt zumindest ein Projekt von trnd vermuten. Bei trnd können neue Produkte, Ideen und Marketingstrategien von bekannten Marken und Händlern getestet werden. Dabei profitieren beide Seiten: Die „Macher“ erhalten Feedback für ihr jeweiliges Testobjekt. Die Kunden haben wiederum die Möglichkeit, beispielsweise neue Produkte zu testen, die teilweise erst später auf den Markt kommen.

Innerhalb von zwei Wochen können Partner und Interessierte von trnd Amazon Coins testen. Dabei handelt es sich wie erwähnt um eine virtuelle Währung des Online-Händlers für Online-Spiele und Apps. Wie trnd selbst meint, richtet sich das Projekt insbesondere an Personen, die gerne Apps und Spiele auf einem Android-Smartphone beziehungsweise -Tablet nutzen.

Vorteile der Amazon Coins

Die Amazon Coins bieten dabei mehrere Vorteile. Dazu gehören beispielsweise eine Ersparnis von bis zu 15 Prozent beim Kauf von Apps, Spielen sowie In-App-Produkten und vereinfachte Bezahlvorgänge. Generell sollen Ausgaben mithilfe der Amazon Coins besser kontrolliert werden können. Zusätzlich vermeiden sie die Sichtbarkeit zahlreicher Kontobewegungen durch App- und In-App-Käufe.

Ein Amazon Coin ist dabei exakt einen Cent wert. Je höher jedoch die Menge an gekauften Coins ist, desto höher ist auch der Rabatt, den der Kunde erhält: Bei 15 Euro sind es 5 Prozent, bei 25 Euro 8 Prozent, bei 50 Euro 10 Prozent und schlussendlich bei 500 Euro 15 Prozent Rabatt.

Diskussion über Amazon Coins im Focus

Die Amazon Coins befinden sich bereits im Umlauf und können offiziell von allen Interessierten gekauft werden. Mithilfe des Testprojekts soll also wahrscheinlich festgestellt werden, wie die Coins genau genutzt werden könnten beziehungsweise in welcher Form die Nutzung erweitert werden könnte, welche Vorteile sie mit sich bringen und wie die Rabattaktion angenommen wird. Die Diskussion über die Erfahrungen soll dabei insgesamt im Mittelpunkt stehen. Es können jedoch auch Fragen gestellt und Feedback gegeben werden, ohne sich an einer Diskussion beteiligen zu müssen.

Um das Projekt bestmöglich zu verbreiten und für eine rege Teilnahme zu sorgen, wird am Ende ein Android-Smartphone verlost. Als vermeintlicher Trostpreis warten 15 Amazon-Gutscheine in Höhe von je 30 Euro. Bis Mittwoch, den 13. April um 13.00 Uhr können sich alle Interessierten für den Test bei trnd bewerben.

Es bleibt spannend, was dieser Test von trnd ergibt und ob Amazon zukünftig die Nutzung von Amazon Coins erweitert – möglicherweise sogar auf physische Produkte?

/ Geschrieben von Christian Laude





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner