Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Die Sonne brennt und Deutschland freut sich über die erste große Hitzewelle, die die anstehende Ferienzeit offiziell eröffnet. Und pünktlich zum Start in die Urlaubssaison präsentiert Amazon seinen neuen Kindle. Das frisch gelaunchte Modell will bei Kunden mit einem schmaleren Design punkten.

Kindle im Gras
© Giorgio Minguzzi – Flickr.com

Beim Thema Kindle lässt sich Amazon wahrlich nicht lumpen. Immer wieder überrascht das Unternehmen seine Kunden mit neuen Modellen oder verbesserten Varianten älterer Ausgaben. Und auch zum Start in die aktuelle Urlaubssaison hat es sich Amazon nicht nehmen lassen, den Kindle – also seinen Basis-Reader – aufzupolieren. Schon auf der Startseite wirbt Amazon für das brandneue Gerät:

Screenshot, Neue Kindle-Banner von Amazon
Screenshot, Neue Kindle-Banner © Amazon

Was ist nun aber anders an dem neuen Gerät? Amazon selbst verweist auf das schlankere Design und den leichteren Bau: War das Vorgängermodell noch 191 Gramm schwer, und hatte die Maße 169 x 119 x 10,2 Millimeter, so schlägt der neue Kindle nur noch mit 161 Gramm und Maßen von 160 x 115 x 9,1 Millimetern zu Buche. – Er ist also schmaler, dünner und leichter.

Kindle: Neue Lesefunktionen, alte Schwachstellen

Außerdem gibt es den Kindle neben Schwarz nun auch standardmäßig in der Trendfarbe Weiß und soll nach Unternehmensangaben über „doppelt so viel Speicherplatz“ wie die vorhergehende Generation verfügen: „Mehrere Zehnmillionen Leser auf der Welt besitzen Kindle eReader. Wir freuen uns, unseren günstigsten Kindle noch besser gemacht zu haben und dabei den Preis weiterhin so niedrig zu halten“, kommentiert Arthur van Rest, General Manager, Kindle. Denn der neue E-Book-Reader ist mit knapp 70 Euro genau so teuer wie sein Vorgänger.

Mit Blick auf die Software profitieren die Nutzer des neuen Kindle auch von den neuesten Lesefunktionen. Zum Beispiel sei es nun möglich, Notizen per E-Mail zu exportieren. Darüber hinaus wurde Hand an den Startbildschirm sowie die Navigation gelegt, die nun noch übersichtlicher gestaltet sein sollen.

Screenshots, Übersicht alter und neuer Amazon Kindle
Screenshots, Übersicht alter und neuer Kindle © Amazon

Wie Heise treffend zusammenfasst, hat sich an der vergleichsmäßig schwachen Auflösung von 600 × 800 Pixeln und 167 dpi nichts geändert. Auch eine interne Beleuchtung wird bei diesem Kindle-Sparmodell weiterhin schmerzlich vermisst, sodass im Dunkeln weiterhin auf Lampen oder andere externe Lichtquellen zurückgegriffen werden muss.

Der neue Kindle erscheint am 20. Juli 2016 und kann ab sofort vorbestellt werden.

/ Geschrieben von Tina Plewinski





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren