Banner
Logo amazon Watchblog

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Unternehmen

Amazon macht längst nicht mehr nur Online-Handel. Hier erfahren Sie neues über Amazons Ausflüge in neue Unternehmensbereiche.


Kategorie: Unternehmen


© rangizzz - Shutterstock.com
trenner

Amazon hat auch im Werbebereich große Ambitionen und will sukzessive große Konkurrenten wie Google und Facebook einholen. WPP-Geschäftsführer Sir Martin Sorrell beschrieb nun in einem Interview mit CNBC mit ziemlich eigenwilligen Worten die Bestrebungen von Amazon im Bereich Werbung. So bezeichnete er den US-Konzern unter anderem als „einen Pickel“, denn: „Am Ende des Tages wachsen sie unerbittlich.“


Kategorie: Unternehmen


© Jonathan Weiss / Shutterstock.com
trenner

Der Aufstieg geht weiter: Dank eines Kurssprungs um 2,6 Prozent an der Börse hat Amazon Microsoft im Ranking der wertvollsten Unternehmen der Welt überholt. Der Online-Riese ist nun über 700 Milliarden US-Dollar wert. Vor Amazon liegen nur noch zwei Unternehmen. Beim Börsengang 1997 hätte wohl noch niemand mit einer derartigen Entwicklung gerechnet, denn damals waren die Machtverhältnisse gehörig anders verteilt.


Kategorie: Unternehmen


© Photographee.eu / shutterstock.com
trenner

Amazon hat sich vom kleinen digitalen Buchladen zu einem der größten Online-Unternehmen der Welt entwickelt. Das ist natürlich nicht nur dem Gründer und CEO Jeff Bezos zu verdanken. Auch seine Armada von Mitarbeitern hat einen entscheidenden Teil dazu beigetragen. Um aber überhaupt erst auf die Gehaltsliste von Amazon zu kommen, gibt eine Reihe kniffliger Bewerbungsfragen zu meistern.


Kategorie: Unternehmen


© studiostoks – shutterstock.com
trenner

Schlechte Nachrichten für zahlreiche Amazon-Mitarbeiter. Der Konzern will sich von etlichen Arbeitsplätzen trennen. Grund für diese Entscheidung ist eine Umstrukturierung, die das Unternehmen vornimmt. Überholte Abteilungen – wie zum Beispiel aus dem Bereich des Online-Verkaufs – sollen dran glauben müssen. Die Cloud-Sparte wird profitieren.


Kategorie: Unternehmen


© Jeramey Lende / Shutterstock.com
trenner

Langsam, aber stetig hat sich Amazon in den vergangenen Jahren immer mehr zu einem Logistiker entwickelt. In Kürze soll das Unternehmen in den USA einen eigenen Paket-Lieferdienst starten, der die Branche entscheidend verändern könnte. Denn der Konzern will auch die Sendungen Marktplatz-fremder Unternehmen ausliefern. Wie gravierend dieser Schritt für die Branche ist, zeigt ein Blick auf die Aktien traditioneller Logistiker.


Kategorie: Unternehmen


© s4svisuals/shutterstock
trenner

Das Förderprogramm „Unternehmer der Zukunft“ war bereits 2017 an den Start gegangen, um Unternehmern den Weg in das digitale Zeitalter zu ebnen. Gestern läuteten der Verband deutscher Unternehmerinnen, Global Digital Women und Amazon die zweite Runde ein - dieses Mal stehen allerdings speziell Unternehmerinnen im Mittelpunkt. Laut Agenda wolle man dabei helfen, stationäre Läden um Online-Shops zu erweitern, Online-Marktplätze zu erschließen und den Aufbau der Marken voranzutreiben.


Kategorie: Unternehmen


© Dino Geromella - Shutterstock.com
trenner

Nachdem Amazon vor Kurzem mit Jean-Claude Van Johnson die Serie eines Kultschauspielers abgesetzt hat, wird dafür demnächst das Gesicht einer anderen Actionfilm-Legende bei Prime Video zu sehen sein. Dabei handelt es sich um niemand geringeren als Arnold Schwarzenegger, dem Terminator und ehemaligen Gouverneur von Kalifornien. Schwarzenegger wird für Amazon eine Western-Serie drehen und dort nicht nur eine der Hauptrollen spielen.


Anchor Top

 
 
banner