Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Unternehmen

Amazon macht längst nicht mehr nur Online-Handel. Hier erfahren Sie neues über Amazons Ausflüge in neue Unternehmensbereiche.


Kategorie: Unternehmen


© Pixelbliss / shutterstock.com
trenner

Es sind düstere Aussichten, die Amazon jetzt vorhersagt: Laut dem Online-Riesen könnte der Brexit innerhalb kurzer Zeit zu „Bürgerunruhen“ führen. Diese Warnung könnte sich besonders bei einem EU-Austritt ohne Handelsabkommen bewahrheiten. Dennoch hält Amazon an Großbritannien als Standort fest und will auch die angekündigten 2.500 neuen Jobs schaffen.


Kategorie: Unternehmen


© Frank Gaertner / shutterstock.com
trenner

Um künftig mehr Platz für große und sperrige Waren zu haben, baut Amazon sein Lager in Leipzig aus. Am sächsischen Standort sollen künftig auch Geräte wie Rasenmäher und Mikrowellen gelagert werden. Dafür investiert der Online-Händler fünf Millionen Euro in den Ausbau einer Halle zu einem neuen Hochregallager.


Kategorie: Unternehmen


© lazyllama – Shutterstock.com
trenner

Amazon zeigt sich von seiner toleranten und regenbogen-farbenen Seite: Der Konzern hat in diesem Jahr seinen Beitrag zum Christopher Street Day geleistet und beteiligte sich an der Veranstaltung in München. Anstoß an dieser Teilhabe hatte ein Amazon-Mitarbeiter selbst.


Kategorie: Unternehmen


© Nong Mars - Shutterstock.com
trenner

Ende April stampfte Amazon jegliche Aktivitäten bei Google Shopping ein und verzichtete seit diesem Zeitpunkt auf Product Listing Ads (PLA). Nun hat sich das Unternehmen anscheinend doch wieder umentschieden und in einigen Produktkategorien wie Matratzen und Spielzeug Anzeigen geschaltet. Wollte Amazon schlichtweg nicht auf die Klicks verzichten – oder handelt es sich dabei sogar um einen ersten Schritt zur Beilegung des Konflikts mit Google?


Kategorie: Unternehmen


© Arcansel / shutterstock.com
trenner

Amazon will sich immer mehr von den großen Logistikfirmen abkapseln und möglichst unabhängig von diesen arbeiten. Zu diesem Zweck baut der Online-Riese seine eigene Lieferflotte immer weiter aus. Im Rhein-Main-Gebiet werden die Kunden von Amazon daher auch ab sofort vom US-Konzern selbst beliefert. Besonders die schnelle Lieferung rund um Prime-Bestellungen übernimmt Amazon ab sofort selbst.


Kategorie: Unternehmen


© VDB Photos - Shutterstock.com
trenner

Anfang des Jahres präsentierte Amazon seinen ersten kassenlosen Supermarkt, natürlich in Seattle, denn in der Stadt hat das Unternehmen auch seine Zentrale. Seitdem war es weitgehend ruhig um „Amazon Go“, zumindest wenn es um die Eröffnung neuer Filialen geht. Bis jetzt, denn nach einigen Mutmaßungen hat Amazon selbst bestätigt, demnächst einen weiteren Amazon-Go-Supermarkt an den Start bringen zu wollen.


Kategorie: Unternehmen


© fotoandrius / shutterstock.com
trenner

16 Millionen Deutsche sollen regelmäßig Hörbücher oder Podcasts hören und die Zahl nimmt stetig zu. Dass es sich um einen lohnenswerten Markt handelt, steht anhand dieser Zahlen also kaum noch infrage. Um künftig noch mehr eigene Inhalte zu schaffen, baut die Amazon-Tochter Audible in ihrer Berliner Zentrale sich jetzt ein eigenes Tonstudio. Hier sollen künftig ein Teil der Produktionen in Eigenverantwortung aufgezeichnet werden. Rund eine Million Euro soll in die eigene Technik investiert werden.