Logo amazon Watchblog

Unternehmen

Amazon macht längst nicht mehr nur Online-Handel. Hier erfahren Sie neues über Amazons Ausflüge in neue Unternehmensbereiche.


Kategorie: Unternehmen


Sasima / Shutterstock.com
trenner

Im Gegensatz zu vielen anderen Unternehmen ist es Amazon gelungen, in der Coronakrise zu wachsen. Allerdings dürfte die Freude hinter den Kulissen nicht ungetrübt sein: Denn während die Umsätze des Konzerns durch die Decke gehen, reißen steigende Kosten ein großes Loch in die Gewinne.


Kategorie: Unternehmen


icedmocha / shutterstock.com
trenner

Vergangene Woche wurden Vorwürfe bekannt, wonach Amazon unrechtmäßig Händler-Daten nutze, um seine Eigenmarken zu lancieren. Jetzt fordert ein US-Senator deswegen auch das US-Justizministerium auf, den Fall im Rahmen eines Kartellrechtsverfahrens zu untersuchen.


Kategorie: Unternehmen


eamesBot / Shutterstock.com
trenner

Amazon habe mithilfe von Kameraüberwachung kontrolliert, ob die Beschäftigten die wegen der Corona-Pandemie empfohlenen Sicherheitsabstände einhalten. Dagegen hat der Betriebsrat nun vorerst aber eine einstweilige Verfügung vor dem Arbeitsgericht Wesel erzielt. Amazon habe Mitbestimmungsrechte verletzt.


Kategorie: Unternehmen


© Amazon
trenner

Amazon wird nach Graben bald einen zweiten Standort nahe Augsburg eröffnen: In Gersthofen soll im Herbst 2020 ein neues Verteilzentrum starten. Dabei war der Bauausschuss der Gemeinde gegen die Ansiedlung.


Kategorie: Unternehmen


ElenaR / Shutterstock.com
trenner

Amazon gehört zu den vergleichsweise wenigen Unternehmen, die von der Corona-Pandemie profitieren. Wie stark diese Auswirkungen sind, sollen nun neue Berechnungen zeigen, die auf Prognosen von Branchenexperten beruhen. Sie gehen davon aus, dass der Online-Riese in jeder Sekunde einen fünfstelligen Umsatz verzeichnet.


Kategorie: Unternehmen


Anita van den Broek/Shutterstock.com
trenner

Gerade auch in der Logistik werden Unternehmen durch das Coronavirus vor riesige Herausforderungen gestellt. Da bildet Amazon keine Ausnahme. Das US-Unternehmen scheint nun allerdings seine bisherigen Schutzmaßnahmen noch einmal zu erweitern – und zwar durch Wärmebildkameras. Diese sollen fiebernde Mitarbeiter aufspüren.


Kategorie: Unternehmen


dennizn / Shutterstock.com
trenner

Amazons Mode-Sparte boomt – auch die Eigenmarken des Konzerns finden viele Abnehmer. Amazon geht auch beim Fußball in die Offensive und bietet um die Namensrechte am Stadion der Tottenham Hotspurs. In den USA denkt das Multi-Unternehmen sogar über Krankenversicherungen für seine Marktplatz-Händler nach, in England wurde der Deliveroo-Deal genehmigt – das alles in unserem Nachrichtenüberblick Kurz & Knackig.


Anchor Top

 
 
banner