Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Aktuelles zum Amazon Sortiment

Amazon hat im Laufe der vergangenen Jahre neben dem Hauptgeschäft, seinem digitalen Marktplatz, zahlreiche weitere Dienste und Nischen-Shops in sein Sortiment aufgenommen. Hier finden Sie die aktuellen Änderungen im Sortiment von Amazon.


Kategorie: Sortiment


© Alena Ozerova / shutterstock.com
trenner

Amazon will sein Marken-Arsenal weiter ausbauen und soll aktuell verstärkt daran arbeiten, eine eigene Kollektion für Sportartikel auf die Beine zu stellen. Wie es aus internen Kreisen heißt, arbeitet der Versandhändler bereits mit einem der größten Sportartikel-Hersteller zusammen, der bereits ein paar Produkte für Amazon im Rahmen eines Pilotprojektes produziert haben soll.


Kategorie: Sortiment


© bixstock - Shutterstock.com
trenner

Neuen Gerüchten zufolge will Amazon demnächst endgültig entscheiden, ob Kunden in den USA zukünftig auch Medikamente über die Plattform des Konzerns kaufen können. Das stand für viele bereits fest, sodass lediglich der Zeitpunkt diskutiert wurde. Allem Anschein nach ist die Entscheidung jedoch längst noch nicht in Stein gemeißelt. Doch Amazon hat sich angeblich auch ein Ultimatum gesetzt, bis wann der Beschluss gefasst werden soll.


Kategorie: Sortiment


© Screenshot Youtube.com
trenner

Gebrauchte Produkte können sich zwar als echte Schnäppchen erweisen, dennoch bleibt immer ein gewisses Restrisiko, ob der Artikel auch wirklich noch so funktioniert, wie er soll. Amazon Renewed soll dieses Problem ab sofort lösen. Hier werden generalüberholte Produkte mitsamt Zertifikat und einem Jahr Garantie angeboten.


Kategorie: Sortiment


© Sunny studio / shutterstock.com
trenner

Amazon unterstützt mit seinem Launchpad die deutsche und internationale Gründerszene, um deren Produkte unter den Amazon-Kunden bekannt zu machen. Vom 22. bis zum 28 September gibt es in der sogenannten Launchpad StartUp Angebotswoche eine Vielzahl der innovativen Produkte mit bis zu 25 Prozent Rabatt.


Kategorie: Sortiment


© Yuran1 – shutterstock.com
trenner

Schauen sich Kunden einen bestimmten Artikel auf Amazon an, schlägt der Online-Händler zusätzliche Produkte vor, die oft in Verbindung gekauft werden. Wie jetzt bekannt wurde, können diese Empfehlungen User zum Bau eines explosiven Gegenstandes anleiten. Schuld sei der durch Amazon verwendete Algorithmus. Update: Der US-Konzern hat auf die Vorwürfe reagiert und will seine Kaufempfehlungen überarbeiten.


Kategorie: Sortiment


© Amazon
trenner

Wie kurbelt man seine eigenen Verkäufe an? Genau, indem man Kunden kostenlose Proben zur Verfügung stellt. Genau das macht nun auch Amazon. Der Online-Riese hat eine kostenlose Baby-Box im Wert von über 30 Euro in einer Auflage von 10.000 Stück exklusiv für Prime-Kunden ins Leben gerufen. Sie enthält elf Produkte von Herstellern wie Munchkin, HiPP und NUK.


Kategorie: Sortiment


© Amazon
trenner

Mit Find. hat Amazon seine erste Mode-Eigenmarke in Europa an den Start gebracht. Etwa 500 Teile sind zum Start der Herbst-/Winter-Kollektion verfügbar, die sich in Preisbereichen bis immerhin 95 Euro bewegen. Eine umfangreiche Werbekampagne soll Find. in die Köpfe der Menschen bringen. Mit der Eigenmarke startet Amazon nun endgültig auch in der Modebranche den Angriff auf die Konkurrenz.