Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Aktuelles zum Amazon Sortiment

Amazon hat im Laufe der vergangenen Jahre neben dem Hauptgeschäft, seinem digitalen Marktplatz, zahlreiche weitere Dienste und Nischen-Shops in sein Sortiment aufgenommen. Hier finden Sie die aktuellen Änderungen im Sortiment von Amazon.


Kategorie: Sortiment


© Cineberg / shutterstock.com
trenner

Birkenstock zieht sich vom Online-Marktplatz Amazon zurück. Wie jetzt bekannt wurde, beendet der Schuhhersteller die Zusammenarbeit mit dem US-Händler. Grund für den Rückzug ist der nach Birkenstocks Auffassung lapidare Umgang mit Markenrechtsverletzungen. Fans der "Ökolatschen" können allerdings aufatmen, denn die Treter sind vorerst weiterhin über externe Händler auf dem Marktplatz erhältlich.


Kategorie: Sortiment


© Roman Samborskyi - Shutterstock.com
trenner

Die Präsentation von neuen Eigenmarken seitens Amazon findet eine Fortsetzung: Nachdem zuletzt das Möbelangebot in diesem Bereich erweitert wurde, dürfen sich nun Frauen über eine neue Produktlinie freuen, denn Amazon bietet fortan mit „Iris & Lilly“ Damenunterwäsche an. Begleitet wird der Start von der Kampagne #FitsLikeFriends und einer Influencerin, die sich als Muay-Thai-Kämpferin und Model einen Namen gemacht hat.


Kategorie: Sortiment


© Alena Ozerova - Shutterstock.com
trenner

Amazon.com hat ein neues Feature freigeschaltet, das sich an alle Tierfreunde richtet. Dank „Pet Profile“ haben diese fortan die Möglichkeit, ihrem Haustier bei Amazon ein Profil anzulegen und ihrem eigenen Account hinzuzufügen. Auf den ersten Blick wirkt Pet Profile wie ein rein spaßiges Gimmick, doch bei näherer Betrachtung wird deutlich, dass eine Anmeldung auch handfeste Vorteile mit sich bringt.


Kategorie: Sortiment


© Vadim Georgiev - Shutterstock.com
trenner

Deutschsprachige Literatur, die über das Verlagsprogramm Amazon Publishing erscheint, kann künftig nicht mehr nur online, sondern auch in stationären Geschäften gekauft werden. Hierfür arbeitet Amazon mit dem Buchgroßhändler Koch, Neff & Volckmar (KNV) zusammen. Mit diesem Schritt will Amazon den Kunden mehr Freiräume bei der Anschaffung der gewünschten Literatur einräumen.


Kategorie: Sortiment


© designer491 / shutterstock.com
trenner

Kaum eine Branche ist mehr vor dem Online-Giganten Amazon sicher. Jetzt hat sich der Versandhändler wohl den Versicherungsbereich ausgesucht. Befeuert wurden diese Spekulationen durch entsprechende Stellenanzeigen, in denen Amazon nach Versicherungsprofis sucht. Vorerst soll es zwar nur um Policen gehen, weitet der Online-Händler seine Ambitionen aber aus, könnte dies eine echte Gefahr für alteingesessene Anbieter sein.


Kategorie: Sortiment


© Makistock – shutterstock.com
trenner

Schon einmal hatte Amazon hauseigene Windeln im Repertoire. Doch damals waren die Kunden mit der Qualität der Ware nicht zufrieden. Aufgrund mäßiger Bewertungen wurden die Windeln wieder eingestellt. Nun nimmt Amazon einen zweiten Anlauf – und schon kurz nach dem Start zeigen sich Erfolge.


Kategorie: Sortiment


© Amazon
trenner

Amazon baut sein Sortiment an Eigenmarken immer weiter aus: Neben Tablets, Lautsprechern, Haushaltswaren und Co. hat der Versandriese in den USA nun auch hauseigene Möbel im Angebot. Mit gleich zwei neuen Möbelmarken will das Unternehmen weiter in die vier Wände der Verbraucher vordringen.