Banner
Logo amazon Watchblog

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Aktuelles zum Amazon Sortiment

Amazon hat im Laufe der vergangenen Jahre neben dem Hauptgeschäft, seinem digitalen Marktplatz, zahlreiche weitere Dienste und Nischen-Shops in sein Sortiment aufgenommen. Hier finden Sie die aktuellen Änderungen im Sortiment von Amazon.


Kategorie: Sortiment


© Photographee.eu - Shutterstock.com
trenner

Gefühlt jeden zweiten Tag kündigt Amazon den Eintritt in ein neues Geschäftsfeld an. Letzte Woche waren es Bücher, Zeitungen und Konzerte, diese Woche fängt es mit Möbeln an. Der Versandriese möchte sich in den Vereinigten Staaten nun auch im Möbelgeschäft etablieren und sich damit ein Stück dieses immer präsenter werdenden Wachstumsmarktes sichern.


Kategorie: Sortiment


© MaxFrost – shutterstock.com
trenner

Die Amazon Dash Buttons sind in der Online-Welt ein großes Thema. Es geht um die Frage, ob Kunden bestimmte Produkte tatsächlich über einen echten Knopf bzw. per Knopfdruck bestellen wollen. Bei Unternehmen scheint die Idee jedenfalls gut anzukommen. Auch Calvin Klein wird seine Unterwäsche künftig über den Amazon-Knopf „Dash Button“ verkaufen.


Kategorie: Sortiment


Amazon Pantry © Amazon
trenner

Im Herbst 2015 hat Amazon seinen Lebensmittel- und Vorrats-Service Amazon Pantry in Deutschland und Österreich gestartet. Kunden aus der Schweiz gingen bis dato leer aus und konnten nicht auf den Dienst zugreifen. Glaubt man allerdings aktuellen Gerüchten aus der Branche, wird dies nicht mehr lange so bleiben.


Kategorie: Sortiment


© Rawpixel.com - Shutterstock.com
trenner

Lark & Ro, Society New York, North Eleven: Gerade im Fashion-Bereich bringt Amazon mit der Zeit immer wieder neue Eigenmarken an den Start. Das Marktforschungsunternehmen Slice Intelligence hat nun untersucht, wie sich diese gerade im Vergleich zur unmittelbaren Konkurrenz in den USA etabliert haben. Mit den Ergebnissen kann Amazon letztendlich nur bedingt zufrieden sein – auch wenn Besserung in Sicht zu sein scheint.


Kategorie: Sortiment


© Tegut
trenner

Um die eigenen Produkte auch im Internet zu präsentieren, geht der Bio-Einzelhändler Tegut eine Kooperation mit Amazon ein. Tegut gehört seit 2013 zum Schweizer Migros-Unternehmen hat rund 280 Filialen in Deutschland. Dabei sind einige Details bezüglich der Zusammenarbeit noch unklar, doch der genaue Start könnte mit dem Auftakt von Amazon Fresh zusammenhängen.


Kategorie: Sortiment


© ymgerman / Shutterstock.com
trenner

Einer Analyse von Marketplace Analytics zufolge hat Amazon sein Sortiment seit 2014 mehr als verdoppelt. Ende 2016 waren in den verschiedenen Kategorien 229 Millionen Produkte gelistet. Rechnet man Produkte ohne Kategorie mit ein, sind es sogar noch mehr. Vor allem Produkte aus dem Bereich Elektronik und Foto haben ordentlich Fahrt aufgenommen.


Kategorie: Sortiment


© Amazon - Screenshot
trenner

Im Prinzip lässt sich die Aussage „es gibt nichts, was es bei Amazon nicht gibt“ kaum noch widerlegen – schließlich lassen sich dort  mittlerweile die ungewöhnlichsten und abstrusesten Produkte finden. Doch die Japaner beweisen wieder einmal, dass sie der Sache doch noch die Krone aufsetzen können, denn beim japanischen Amazon-Marktplatz kann derzeit ein funktionstüchtiger Kampfroboter für rund eine Million Euro gekauft werden.


Anchor Top

 
 
banner