Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Aktuelles zum Amazon Sortiment

Amazon hat im Laufe der vergangenen Jahre neben dem Hauptgeschäft, seinem digitalen Marktplatz, zahlreiche weitere Dienste und Nischen-Shops in sein Sortiment aufgenommen. Hier finden Sie die aktuellen Änderungen im Sortiment von Amazon.


Kategorie: Sortiment


© Casimiro PT / Shutterstock.com
trenner

Amazon verlässt sich schon lange nicht mehr nur auf Fremdhersteller, sondern investiert stetig mehr in sein Eigenmarken-Sortiment. Über 70 gibt es davon mittlerweile, Tendenz exponentiell steigend: Allein seit Anfang 2017 hat das Unternehmen mindestens 60 Private Labels in den Verkauf gebracht. Amazon hat dabei den Vorteil, die Marktlage und Konkurrenzsituation direkt auf der eigenen Plattform verfolgen und entsprechend reagieren zu können.


Kategorie: Sortiment


© Drop of Light / Shutterstock.com
trenner

Amazon Music verzeichnet mittlerweile Millionen von zahlenden Kunden. Den Erfolg führt das Unternehmen auf Amazon Prime und die intelligenten Echo-Lautsprecher zurück. Gleichzeitig kündigt der Musik-Dienst für den 6. April für Amazon-Kunden das Streaming-Special „Das Soundboard mit Elton John” an, ein Audio-Erlebnis mit exklusiven Geschichten der Pop-Ikone und Kommentaren und Interpretationen von Stars wie Chris Martin und Demi Lovato.


Kategorie: Sortiment


Modemarke Truth & Fable © Amazon
trenner

Und wieder hat Amazon eine neue hauseigene Marke an den Start gebracht: Dieses Mal handelt es sich um eine Modemarke mit dem Namen „Truth & Fable“, die sich ganz auf Hochzeiten, Abendveranstaltungen und besondere Anlässe spezialisiert hat. Und ganz nebenbei soll auch noch der Geldbeutel der modeliebenden Kundinnen geschont werden.


Kategorie: Sortiment


© Marley Spoon - Screenshot
trenner

Über Amazon Fresh lassen sich nun auch Kochboxen bestellen. Möglich wird dies durch eine Kooperation zwischen dem Lebensmittel-Lieferdienst und dem HelloFresh-Konkurrenten Marley Spoon, der seit 2014 Kochboxen inklusive Rezepten und den dafür notwendigen Zutaten verschickt. Zu Beginn stehen acht verschiedene Kochboxen zur Auswahl, doch das Angebot soll regelmäßig wechseln.


Kategorie: Sortiment


© s.sermram / shutterstock.com
trenner

Amazons Bemühungen, den Bankensektor zu erobern, wurden in den letzten Monaten immer deutlicher. Nun hat der Online-Riese einen weiteren Schritt getan und seine erste eigene Debitkarte auf den Markt gebracht. Als erstes Land wurde Mexiko ausgewählt. Damit sollen auch Kunden ohne Bankkonten animiert werden, online zu shoppen.


Kategorie: Sortiment


© Nest
trenner

Amazon vs. Google: Der Kampf der beiden US-Konzerne zieht sich immer weiter und weiter, nun folgt auch schon das nächste Kapitel der Posse: So will Amazon künftig keine Smart-Home-Produkte der Firma Nest, ein Tochterunternehmen von Google, über seine Plattform vertreiben. Eine Begründung, warum Amazon die Produkte künftig aussperren wird, gab es wie gewohnt nicht vom Online-Händler.


Kategorie: Sortiment


© KucherAV / shutterstock.com
trenner

Der Lebensmittelmarkt ist ein sehr lukrativer, gegessen und getrunken werden muss schließlich immer. Wie erfolgreich sich inzwischen Amazon in diesem Bereich bewegt, zeigen die jetzt veröffentlichten Ergebnisse einer neuen Studie. Demzufolge konnten im vergangenen Jahr die Verkäufe in Deutschland, Großbritannien und den USA mehr als verdoppelt werden.